Rostock: Aufstieg kein Thema mehr – Suche nach Verstärkungen

In nicht einmal mehr einer Woche startet die 3. Liga in die Restsaison der Spielzeit 2012/13. Am Samstag (14.00 Uhr) trifft der F.C. Hansa Rostock dabei auf den SC Preußen Münster, der auf dem Relegationsplatz überwintert hat und somit noch alle Chancen auf den Aufstieg hat. Anders ist es beim letztjährigen Zweitligaabsteiger aus Rostock, der auf dem 10. Tabellenplatz steht und mit 14 Punkten Rückstand auf Preußen Münster den direkten Wiederaufstieg abgeschrieben hat.

Hansa sucht in Regionalliga nach Verstärkungen

"Wir wollen zunächst mal eine Aufbruchstimmung erzeugen und nehmen für 2014 den Aufstieg ins Visier", sagte der neue Sportdirektor Uwe Vester gegenüber dem "kicker". Der Aufstieg ist für Hansa Rostock angesichts der Tabellensituation in dieser Saison wirklich nicht mehr machbar. Der Zweitligaabsteiger steckt im Mittelmaß fest – 14 Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz, zehn Zähler Abstand auf den ersten Abstiegsplatz der 3. Liga. So gilt es also für die Rostocker, die Saison so gut wie möglich abzuschließen und dann im nächsten Jahr anzugreifen. Unterstützt werden sollen die Hanseaten dabei von noch zwei möglichen neuen Spielern für die Offensive. ""Ich bin noch aktiv. Nach Möglichkeit werden wir noch ein, zwei Spieler für die Offensive holen", sagte Vester. Gut möglich, dass die Neuzugänge aus der Regionalliga kommen: "Für diese Spieler, die ich haben will, ist es viel sinnvoller, bei Hansa in der Dritten Liga zu spielen als bei ihren Vereinen in der Regionalliga", so Vester weiter. Am kommenden Samstag startet Rostock in das Fußballjahr 2013, dann geht’s gegen Preußen Münster, einer von mehreren Aufstiegskandidaten – zu denen Hansa Rostock sich in dieser Spielzeit noch nicht zählen kann.

   
Back to top button