Reportage: Die Drittliga-Relegation in England und Schottland

Es ist eines der meist diskutierten Themen in Fußball-Deutschland und auch im internationalen Fußball: Die Relegationsspiele zwischen den verschiedenen Ligen. Dabei kämpfen mehrere Teams im Anschluss an die reguläre Saison gegen den Abstieg oder um den Aufstieg. Doch die verschiedenen Regularien unterscheiden sich deutlich.

In Zusammenarbeit mit liga2-online.de haben wir von liga3-online.de in den letzten Wochen und Monaten das Geschehen insbesondere in England und Schottland genauer verfolgt. Dadurch können wir nun die unterschiedlichen Relegationsregelungen vergleichen und einen Überblick darüber geben, was für verschiedene Varianten es gibt. Dazu werden wir von liga3-online.de uns um die Auf-und Abstiegsregelungen zwischen der 2. und 3. sowie der 3. und 4. Liga konzentrieren. Die Kollegen von liga2-online.de kümmern sich um die Auf-und Abstiegsregelungen zwischen der 1. und 2. sowie die Abstiegsregelungen der 2. Liga in den den drei Ländern.

 Relegation in Deutschland

Der drittletzte Verein der 2. Bundesliga wird in der Regel am Freitag nach dem letzten Spieltag auswärts gegen den Tabellendritten der 3. Liga antreten. Am Montag oder Dienstag danach treffen sich die Kontrahenten erneut und zwar im Stadien des Zweitligisten. Dies wird damit begründet, dass der Zweitligist aufgrund der Sonntagsspiele in der 2. Bundesliga einen Tag weniger Regenerationszeit hat als der Drittligist und damit den Vorteil des Rückspiels im eigenen Stadion erhalten soll.

Nach beiden Spielen werden die Ergebnisse zueinander addiert. Bei einem Gleichstand an Toren setzt sich das Team durch, welches im Stadion des Gegners mehr Treffer erzielt hat (Europapokal-Modus). Sollten dennoch bei beiden Mannschaften dieselbe Anzahl an Toren vorhanden sein, geht das Rückspiel in die Verlängerung. Fällt auch in dieser kein Tor, wird das Spiel im Elfmeterschießen entschieden.

Die Abstiegsregelungen in der 3. Liga sehen dagegen grundlegend anders aus. Die letzten drei Teams der 3. Liga steigen direkt in die jeweiligen Regionalligen ab. Aus diesen Ligen gibt es dann drei Aufsteiger. Diese werden ebenfalls in Relegationsspielen ermittelt. Die fünf Meister der Regionalligen und der Zweite der Regionalliga Südwest werden gegeneinander zu drei Paaren gelost. Die drei Sieger der Spiele im Europapokal-Modus steigen in die 3. Liga auf.

Das Englische System

In der 2. Liga, der sogenannten Championship, verhält sich das Abstiegssystem ähnlich wie in der Premier League. In der mit 24 Mannschaften besetzten Liga steigen die letzten drei Teams direkt in die 3.Liga, die League One, ab.

In der 3. Liga verhält sich das Abstiegssystem dann wiederum ähnlich wie in der Championship. In der ebenfalls mit 24 Mannschaften besetzten Liga steigen allerdings die letzten vier Teams direkt in die League Two ab. Im Aufstiegskampf gibt es allerdings wieder eine Relegation. Die ersten beiden Mannschaften der Liga steigen direkt in die Championship auf. Die Mannschaften der Plätze drei bis sechs treten nach der Saison in Relegationsspielen gegeneinander an. Dabei spielt der Dritte gegen den Sechsten und der Vierte gegen den Fünften in Hin- und Rückspiel. Dabei hat das höherstehende Team im Rückspiel Heimrecht. Besonders ist an dieser Stelle, dass in der Relegation nicht der Europapokal-Modus zählt. Sollten in der Addition die Ergebnisse aus Hin- und Rückspiel dasselbe ergeben, wird eine Verlängerung gespielt und das unabhängig von den erzielten Auswärtstoren. Die beiden Sieger aus den direkten Duellen treten im Anschluss in einem Entscheidungsspiel gegeneinander an. Als Erster und Zweiter stiegen in diesem Jahr Wigan Athletic und Burton Albion auf.

Die letzten vier Mannschaften der League One steigen direkt in die League Two ab. Die ersten drei Teams der League Two steigen direkt in die League One auf. Die Plätze vier bis sieben der League Two spielen anschließend in Relegationsspielen gegeneinander. Dabei spielt der Viert gegen den Siebten und der Fünfte gegen den Sechsten in Hin- und Rückspiel, allerdings nicht im Europapokal-Modus. Die beiden Sieger spielen dann in einem Entscheidungsspiel um den Aufstieg gegeneinander.

 Das Schottische System:

Nach dem 36. Spieltag steigt der letzte der Championship-Tabelle (2. Liga) ab und der Vorletzte muss in eine Relegation. Diese Relegation bestreitet das Team dann gegen den Tabellenvierten aus der 3. Liga (League One). Der Meister der League One – in diesem Jahr Dunfermline Athletic – steigt direkt auf. Der Tabellendritte spielt anschließend gegen den Tabellenzweiten ein Hin- und Rückspiel. Besonders ist an an dieser Stelle, dass auch in der schottischen Relegation nicht der Europapokal-Modus zählt. Sollten in der Addition die Ergebnisse aus Hin- und Rückspiel dasselbe ergeben, wird eine Verlängerung gespielt und das unabhängig von den erzielten Auswärtstore. Die Sieger spielen dann in einer weiteren Runde in Hin- unrd Rückspiel gegeneinander um den Aufstieg bzw. gegen den Abstieg.

Der letzte der League One steigt anschließen in die League Two ab. Der Vorletzte muss in eine Relegation gegen das viertbeste Team der League Two. Der Tabelledritte der League Two spielt – wie in der League One – gegen den Tabellenzweiten ein Hin- und Rückspiel ebenfalls nicht im Europapokal-Modus. Die Sieger aus diesen Duellen wiederum spielen dann in Hin- und Rückspiel gegeneinander gegen den Abstieg bzw. um den Aufstieg. Die League Two in Schottland wird – ebenso wie die Premier League – einige Spieltage vor Schluss in zwei Gruppen unterteilt.

Die drei verschiedenen System der drei Ligen haben alle deutliche Unterschiede. Nach der ausführlichen Erklärung stellen wir noch einmal alle System in einer Tabelle dar (Die Vereine in Klammern geben den jeweiligen entsprechenden Verein in der Saison 2015/16 an):

2. Bundesliga / Championship

3. Liga / League One

Regionalliga / League Two

Deutschland

  • Platz 17 (FSV Frankfurt) und 18 (SC Paderborn) steigen direkt ab.
  • Platz 16 (MSV Duisburg) spielt im Europapokal-Modus gegen den 3. (Würzburger Kickers) der 3. Liga gegen den Abstieg.
  • Die ersten beiden Teams (Dynamo Dresden und Erzgebirge Aue) steigen direkt auf
  • Der 3. (Würzburger Kickers) spielt im Europapokal-Modus gegen den 16. (MSV Duisburg) der Bundesliga um den Aufstieg.
  • Platz 16 (Stuttgarter Kickers), 17 (Energie Cottbus) und 20 (VfB Stuttgart II) steigen direkt ab.
  • Die fünf Meister der Regionalligen (Lotte, Wolfsburg II, Regensburg, Mannheim, Zwickau) und der Zweite der Regionalliga Südwest (Elversberg) werden zu Paaren in Relegationsspiele gelost. Die Sieger der Spiele im Europapokal-Modus steigen auf.

England

  • Die Plätze 22 (Charlton Athletic), 23 (Milton Keynes Dons) und 24 (Bolton Wanderers) steigen direkt ab.
  • Der Erste (Wigan Ahtletic) und Zweite (Burton Albion) der Abschlusstabelle steigen direkt auf.
  • Die Plätze drei bis sechs Spielen gegeneinander, allerdings nicht im Europapokal-Modus. Platz drei (Walsall FC) gegen sechs (Barnsley FC) und Platz vier (Milwall FC) gegen fünf (Bradford City).
  • Die beiden Sieger der Relegationsspiele spielen um den Aufstieg.
  • Die Plätze 21 (Doncaster Rovers) 22 (Blackpool FC), 23 (Colchester United) und 24 (Crewe Alexandra) steigen direkt ab.
  • Der Erste (Northampton Town), Zweite (Oxford United) und Dritte (Bristol Rovers) der Abschlusstabelle steigen direkt auf.
  • Die Plätze vier bis sieben spielen gegeneinander. Platz vier (Accrington Stanley) gegen sieben (AFC Wimbledon) und fünf (Plymouth Argyle) gegen sechs (Portsmouth FC), allerdings nicht im Europapokal-Modus.
  • Die beiden Sieger der Relegationsspiele spielen gegeneinander um den Aufstieg.

Schottland

  • Platz 12 (Alloa Athletic) steigt direkt ab.
  • Platz 11 (Livingston) spielt in der Relegation nicht im Europapokal-Modus gegen ein Team aus der 3. Liga gegen den Abstieg.
  • Beim Sieg in der Relegation geht der Vorletzt dann in eine weitere Relegation gegen den Abstieg gegen ein weiteres Team aus der 3. Liga.
  • Der Meister (Dunfermline) steigt direkt auf
  • Platz drei (Peterhead) und zwei (Ayr) spielen gegeneinander, allerdings nicht im Europapokal-Modus.
  • Gleichzeitig spielen der Vierte (Stanraer) gegen den Vorletzten der Championship (Livingston) ebenfalls in Hin- und Rückspiel.
  • Die beiden Sieger aus den Relegationsduellen treten dann in Hin- und Rückspiel gegeneinander um den Aufstieg bzw. gegen den Abstieg an.
  • Der Letzte der 2. Liga (Forfar Athletic) steigt ab.
  • Der Vorletzte (Crowenbeath) spielt in der Relegation gegen ein Team aus der 3. Liga.
  • Der Meister (East Fife FC) steigt direkt auf
  • Platz zwei (Elgin City) und drei (Clyde FC) spielen gegeneinander, allerdings nicht im Europapokal-Modus.
  • Gleichzeitig spielen der Vorletzte der League One (Crowenbeath) und Platz vier (Queen’s Park FC) der League Two gegeneinander, allerdings auch nicht im Europapokal-Modus.
  • Die Sieger der beiden Spiele spielen dann in Hin- und Rückspiel um den Aufstieg bzw. gegen den Abstieg, allerdings auch nicht im Europapokal-Modus.
  • Der Letzte der 3. Liga (East Stirlingshire) steigt ab.

 
Back to top button