Rekordablöse: Haching kassiert Millionen-Summe für Adeyemi

Von

© imago/foto2press

Mit Karim Adeyemi lässt die SpVgg Unterhaching ein Top-Talent zu RB Salzburg ziehen – und kassiert im Gegenzug eine Millionen-Summe.

Ablöse im siebenstelligen Bereich

Wie Haching-Präsident Manfred Schwabl dem "Merkur" sagte, stellt der Abgang des erst 16-Jährigen Angreifers den "größten Transfer der Vereinsgeschichte" dar. Die bislang höchste Ablösesumme kassierte die Spielvereingung im Sommer 2008 für Ceyhun Gülselam, der damals für eine Million Euro zu Trabzonspor wechselte. Dem Bericht zufolge gehe man "hinter den Kulissen" von dem Dreifachen dieser Summe aus – enorm viel Geld für einen Drittligisten.

Nachwuchsförderung sichert Finanzierung

Nichtsdestotrotz hätten sich die Verantwortlichen den Wechsel laut Schwabl lange schwer gemacht: "Irgendwann musst du dann die Vereinsbrille absetzen. Unser Credo ist klar: Ergibt sich für eines unserer Talente eine Option, die für alle Seiten passt, können wir auch loslassen." Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass die ungewöhnlich hohen Einnahmen aus dem Transfer die Zukunftsplanungen, wie etwa das Lizenzierungsverfahren, erleichtern. Darüber hinaus sei die Talentförderung der Hachinger ein Grund, weswegen der Verein auch in Zukunft vorerst nicht auf einen Investor angewiesen sein werde: "Wir belohnen uns im NLZ für unsere harte Arbeit", betont Schwabl und sagt stolz: "Und so können wir ohne Investor bestehen.“

   
  • guter Job der Vorstädter und der verdiente Lohn für kluge Planung im Verein !!
    So sollte es sein – Traditions Klubs wie Haching erwirschaften ihre Zukunft durch seriöse und nachhaltige Nachwuchsarbeit an der Basis des Vereinsfußballs und erhalten so die berechtigte Entschädigung für ihre Talent Förderung durch adäquate Transfer Summen von Oligarchie-finanzierten Retorten ….Recht so !!!

  • Fat Tony

    Leider verlassen zu viele Talente die Liga ablösefrei. Da kann man den Hachingern nur gratulieren. Vermutlich gibts auch bei jedem Weiterverkauf nochmal zusätzlich Geld.

liga3-online.de