RB Leipzig: Saisonaus! Christian Müller verletzt sich schwer

Von

Schock für RB Leipzig: Beim gestrigen Testspiel gegen den FC Vaduz hat sich Christian Müller schwer am Knie verletzt. Nach Informationen des Vereins ist die Kniescheibe des 30-Jährigen herausgesprungen. Der Verteidiger war bei einem Zweikampf im Rasen hängengeblieben und verdrehte sich das linke Knie. „Der Unterschenkel und die Wade waren total verdreht, so etwas habe ich noch nie gesehen“, sagte RB-Sportdirektor Ralf Rangnick gegenüber der „Bild-Zeitung“. Das Spiel wurde in der 58. Minute beim Stand von 0:0 abgebrochen. Müller wurde ins Krankenhaus gefahren und behandelt.

Saison bereits vorzeitig beendet

"Das linke Kniegelenk war komplett ausgekugelt und wurde im Krankenhaus unter kurzzeitiger Vollnarkose wieder eingekugelt", teilten die Leipziger mit. Der 30-Jährige, der in dieser Saison bisher zehn Spiele absolvierte, blieb über Nacht im Krankenhaus, um sich weiteren Untersuchungen zu unterziehen. Wie sich dort herausstellte, ist bei ihm sowohl das vordere als auch das hintere Kreuzband im linken Knie gerissen. Er wird in Kürze nach Deutschland geflogen, um dort operiert zu werden. Damit ist die Saison für den 30-Jährigen bereits vorzeitig beendet. "Der gesamte Verein steht hinter Christian Müller. Wir wünschen ihm eine schnelle Genesung. Christian hat auf dem Weg zu seiner alten Stärke und Gesundheit unsere volle Unterstützung", so Sportdirektor Ralf Rangnick.

FOTO: GEPA

   
  • wurst

    aha, zensur!

  • Holger

    Na bloß gut das man Sumusalo geholt hat! Gute Besserung!

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.