Rasenplätze gesperrt: FCM sagt Kurztrainingslager ab!

Von

© imago/Dünhölter

Paukenschlag beim 1. FC Magdeburg! Einen Tag vor Beginn ist das geplante Kurztrainingslager in England (6. – 9. Januar) am Freitag kurzfristig abgesagt worden.

Schlechte Witterungsbedingungen

Wie der FCM mitteilte, seien momentan sämtliche Naturrasenplätze auf dem Trainingsgelände der Bolton Wanderers, wo der 1. FC Magdeburg in den kommenden Tagen seine Zelte aufschlagen wollte, aufgrund der aktuell schlechten Witterungsbedingungen (Regenfälle) gesperrt. "Der Trainingsbetrieb vor Ort kann nicht gewährleistet werden", heißt es in einer Mitteilung des Tabellenführers. Daher habe sich der FCM kurzfristig dazu entschieden, das geplante Kurztrainingslager in Bolton abzusagen und die Vorbereitung auf die Rückrunde in Magdeburg fortzusetzen. Grundlage der Entscheidung sei "eine qualitativ gute Vorbereitung der Mannschaft auf die Rückrunde 2017/2018", teilten die Elbstädter mit.

Fans vergeblich angereist

Besonders bitter ist die kurzfristige Absage für die rund 1.000 mitreisenden Fans – die meisten Anhänger hatten sich bereits am Freitag auf den Weg nach England gemacht. Die Mannschaft bekommen sie nun nicht zu sehen – sehr zum Bedauern des Vereins. Schon vor einer Woche wurde das geplante Testspiel gegen Fleetwood Town aufgrund von Sicherheitsbedenken durch die englische Polizei abgesagt, nun fällt das komplette Kurztrainingslager sprichwörtlich ins Wasser.

 

   
  • blauWeißerBREMER

    NEIN, Spiel findet statt, die größten der Welt reisen an!!!

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de