Probetraining: Torhüter Baboucarr Gaye in Chemnitz

Von

© imago images / Kirchner-Media

Bei der Suche nach einem weiteren Torhüter nimmt der Chemnitzer FC in den nächsten Tagen Baboucarr Gaye unter die Lupe – darüber berichtet die "Bild". Der 21-Jährige war zuletzt die Nummer drei bei Zweitligist Arminia Bielefeld, erhielt bei den Ostwestfalen aber keinen neuen Vertrag.

"Hat einen guten Torwartkörper"

Als gebürtiger Bielefelder ist es bei Torhüter Boubacarr Gaye naheliegend, dass der talentierte Profispieler seine gesamte fußballerische Ausbildung bei der Arminia genoss. Zum Einsatz bei den Profis kam er allerdings nicht. Mit Saisonende haben sich die Wege zwischen dem Keeper und dem Zweitligisten jedoch getrennt, Gayes auslaufender Vertrag wurde nicht verlängert. Stattdessen sucht der Keeper eine neue Herausforderung – und könnte diese möglicherweise beim CFC finden. "Er war dritter Mann in Bielefeld, das seine U23 auflöst", erklärt CFC-Coach David Bergner.

Höttecke kein Thema

"Der Junge ist 1,94 Meter lang und hat einen guten Torwartkörper", sagt Bergner über den Nationalspieler von Gambia, für die der 21-Jährige noch kein Pflichtspiel absolvierte. Gaye wird sich im Training präsentieren dürfen – für einen Platz hinter Stammkeeper Jakub Jakubov. Gemeinsam mit Joshua Mroß bildet der 30-Jährige aktuell ein Torhüter-Duo, Nachwuchskeeper Florian Sowade wird in den Planungen der Himmelblauen wohl keine Rolle mehr spielen. Torwarttrainer Marcel Höttecke ist unterdessen kein Thema für die Rolle als Nummer drei, wie der "Kicker" schreibt.

   

liga3-online.de