Preußen Münster testet Ryoma Watanabe

Ein neues Gesicht kann in dieser Woche an der Hammer Straße beim SC Preußen Münster beobachtet werden: Der Japaner Ryoma Watanabe vom FC Ingolstadt II ist Trainingsgast bei den Preußen.

Ehemaliger Junioren-Nationalspieler

Watanabe kam vor fast drei Jahren als mehrfacher Junioren-Nationalspieler zu den Schanzern. Entsprechend viel versprachen sich die Verantwortlichen des FCI von dem mittlerweile 21-Jährigen. Fuß fassen konnte Watanabe bisher jedoch ausschließlich bei der Zweitvertretung in der Regionalliga Bayern.

Großer Durchbruch blieb aus

Für die erste Mannschaft und somit die erste oder zweite Bundesliga reichte es bei Watanabe bisher also nicht. Dennoch wird dem offensiven Mittelfeldspieler nach wie vor großes Talent attestiert. Mit  sechs Toren zeigte der technisch versierte Japaner auch in dieser Saison schon sein Können. In Münster wird sich das Trainerteam um Marco Antwerpen nun ein Bild von Watanabe machen. Dabei dürfte es weniger um die zweifellos vorhandenen fußballerischen Möglichkeiten des Spielmachers gehen. Eher muss Antwerpen einschätzen, ob er dem jungen Spieler zutraut, sich unter den Anforderungen des Profifußballs in der 3. Liga durchzusetzen.

   
Back to top button