Preußen Münster holt Marcel Hoffmeier aus Lippstadt

Von

© SC Preußen Münster

Es ist mittlerweile nicht mehr von der Hand zu weisen: Beim SC Preußen Münster steht auch in diesem Sommer wieder ein umfassender personeller Umbruch an. Zwölf Spieler wurden im Rahmen des letzten Heimspiels gegen den Karlsruher SC verabschiedet, mehrere Neuzugänge sind bereits im Anflug. Einer von ihnen: Mittelfeldmann Marcel Hoffmeier von Regionalligist Lippstadt.

"Seine Entwicklung macht Lust auf mehr"

Bezüglich der angekündigten Transferstrategie scheint es bei Preußen Münster keine Kompromisse zu geben. Wie die Adlerträger am Montag bestätigten, wechselt mit Marcel Hoffmeier der nächste junge Spieler aus der Regionalliga zum SCP, wo einen Verrag bis 2022 unterschrieben hat. Der 19-jährige Mittelfeldakteur rückte erst vor dieser Spielzeit aus der Jugend in die erste Mannschaft des SV Lippstadt auf und erkämpfte sich umgehend einen Stammplatz.

"Marcel hat ein sehr gutes erstes Seniorenjahr absolviert", freut sich Sportgeschäftsführer Malte Metzelder. "Seine Entwicklung macht Lust auf mehr. Diesen Weg wollen wir gemeinsam mit ihm weitergehen und ihn hier zum Profi formen." Hoffmeier durchlief fast alle Jugenteams des SVL. In dieser Spielzeit stand er in 31 Regionalliga-Spielen auf dem Feld, erzielte drei Treffer und legte zwei weitere auf.

Hoffmeier: Vielseitigkeit als großes Plus

"Marcel ist eigentlich im offensiven Mittelfeld unterwegs, kann aber auch auf der Sechs spielen. Er ist einfach sehr vielseitig und erfüllt noch drei Jahre die U23-Regel", führte Metzelder weiter aus. Auch der junge Rechtsfuß selbst äußerte sich zu seinem Wechsel: "Diese neue Herausforderung ist sehr spannend für mich. Ich werde alles geben, um mich hier weiterzuentwickeln und in der 3. Liga Fuß zu fassen." Hoffmann ist bei den Preußen nach Okan Erdogan (VfB Oldenburg) der zweite Neuzugang für die kommende Saison.

 

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de