Preußen Münster erwirtschaftet Gewinn von 331.000 Euro

Am Montagabend fand die Jahreshauptversammlung des SC Preußen Münster statt. Zum sechsten Mal in Folge konnte der Verein eine Etatsteigerung verzeichnen. "Es war ein bewegendes Jahr für uns. Die Entwicklung im wirtschaftlichen Bereich sieht sehr gut aus", wird Präsident Dr. Marco de Angelis in "Westfälische Nachrichten" zitiert. Darüber hinaus wurde bekannt gegeben, dass der Klub, der im Sommer nur knapp den Aufstieg verpasste, vor Steuern einen Gewinn von 330.783 Euro gemacht hat, der Jahresüberschuss zudem 53.388 Euro beträgt.

Stadionsanierung nimmt wieder Form an

Einzig die Thematik des Stadions trübte die Stimmung. De Angelis sagte Richtung Stadt aus: "Wir haben dicke Bretter zu bohren. Einer Stadt wie Münster ist es unwürdig, ein Stadion so verkommen zu lassen", so der Wirtschaftsjurist. Allerdings gibt es Positives bei der Stadionsanierung zu vermelden. Für die Westkurve wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben, dass baurechtlich an dieser Stelle möglich ist. Ein Resultat soll Anfang 2014 vorliegen. Sollte es grünes Licht für eine Sitzplatztribüne in diesem Bereich geben, könnte die Stadt dies finanzieren und der Verein Miete zahlen.

FOTO: Flohre Fotografie

 

   
Back to top button