Platz gefroren: Lübeck gegen 1860 München abgesagt

Wie erwartet kann das Spiel zwischen dem VfB Lübeck und dem TSV 1860 München am Samstag nicht stattfinden. Am Donnerstag stellte eine Platzkommission die Unbespielbarkeit des Rasens im Stadion an der Lohmühle fest, der DFB sagte die Partie daraufhin ab. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

Dauerfrost und keine Rasenheizung

Nach anhaltenden Temperaturen unterhalb des Gefrierpunkts ist der Platz derzeit an vielen Stellen hart gefroren und darüber hinaus mit einer Schneeschicht bedeckt. Der Schnee wurde am Mittwoch zwar zwischenzeitlich geräumt, allerdings hatte sich am Donnerstag auf dem gefrorenen Boden erneut Schnee angesammelt. So präsentierte sich das Geläuf in Teilen angetaut und an anderen Stellen gefroren. "Eine erneute Räumung des Platzes erfolgte am Nachmittag, war jedoch aufgrund der Feuchtigkeit nur in Teilbereichen möglich", teilte der Verein mit.

Hinzu kommt, dass das Stadion aufgrund einer Ausnahmegenehmigung derzeit über keine Rasenheizung verfügt und in den kommenden Tagen weitere Schnee- und Regenfälle angesagt sind. Auch die Temperaturen bleiben wohl im Keller, am Samstag sollen sie nicht über null Grad steigen. Da eine Besserung der aktuellen Platzsituation somit nicht in Sicht ist, wurde die Partie abgesagt.

Hansa-Spiel erneut gefährdet

Es ist damit schon das zweite Heimspiel des VfB Lübeck, das in dieser Saison witterungsbedingt nicht stattfinden kann. Bereits die Partie gegen Hansa Rostock am 16. Januar musste aufgrund des gefrorenen Rasens – in Abstimmung beider Vereine – abgesagt werden. Nachgeholt werden soll dieses Duell schon am nächsten Dienstag. Ob es tatsächlich dazu kommen wird, ist allerdings fraglich.

Schließlich sollen die Temperaturen noch weiter fallen und zu Wochenbeginn selbst tagsüber nicht über minus vier Grad steigen. Da dürfte es auch wenig helfen, dass für Samstag neun Sonnenstunden angekündigt sind. Wann eine Entscheidung bezüglich der Partie am Dienstag fällt, ist noch offen. Insgesamt mussten in dieser Saison bereits 28 Partien abgesagt werden – 22 coronabedingt, sechs aufgrund eines unbespielbaren Rasens.

   
Back to top button