Planungssicherheit in Meppen: SVM erhält Drittligalizenz

Auch wenn niemand wirkliche Bedenken hatte: Beim Aufsteiger aus Meppen darf nach dem heutigen Donnerstag durchgeatmet werden. Der DFB erteilte den Emsländern die Lizenz für die dritte Liga und bestätigte die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit.

Positiver Bericht vom DFB

Manchmal bedarf es keiner großen Worte, um einen Verein wie den SV Meppen glücklich zu machen. "Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit ist gegeben", prangte als Überschrift auf dem schwerlichst erwarteten Schreiben aus der DFB-Zentrale in Frankfurt. Der Dachverband bestätigte den Blau-Weißen somit das positive Ergebnis der Prüfung auf Wirtschaftlichkeit und erteilte in diesem Zuge die Spielgenehmigung und Lizenz für die kommende Spielzeit.

"Alle haben in ihren Bereichen dazu beigetragen, dass wir jetzt ein so positives Ergebnis vorliegen haben", zeigt sich Geschäftsführer Ronny Maul auf der vereinseigenen Homepage höchst erfreut über das Resultat und den Einsatz aller Mitarbeiter. Doch auch der 45-Jährige weiß, dass in den kommenden Monaten noch einige Arbeit auf den bärenstarken Aufsteiger wartet, um auch den weiteren Fortbestand im Profibereich zu sichern.

Hauptbaustellen Rasenheizung, Licht und Videoüberwachung

Denn um den strengen Anforderungen seitens des DFB an Vereine der dritten Liga gerecht zu werden, müssen die Emsländer künftig nachrüsten. So stehen die Beleuchtungsstärke der Flutlichtanlage, die Videoüberwachungsanlage zur Gewährleistung der Sicherheit im Stadion sowie insbesondere die Installation einer Rasenheizung auf der To-Do-Liste von Maul und dem SVM.

Außerdem müsse auch in den Bereichen Sicherheitskonzept und Brandschutzordnung noch ein wenig nachgebessert werden und für die Saison 2018/19 ein drittligataugliches Ausweichstadion präsentiert werden. "In Zusammenarbeit mit der Stadt Meppen, anderen Behörden und den zuständigen Firmen sind wir aber sicher, dass wir auch diese Punkte bis zum Start des Spielbetriebs der Saison 18/19 abgearbeitet haben werden", gibt sich Maul optimistisch.

   
Back to top button