Perfekt: Bryan Henning unterschreibt beim BTSV bis 2023

Nachdem es sich zuletzt bereits angedeutet hatte, herrscht nun Gewissheit: Mittelfeldmotor Bryan Henning schließt sich ablösefrei Eintracht Braunschweig an, nachdem sein Arbeitspapier in Osnabrück ausgelaufen war. Entsprechend erfreut zeigten sich alle Beteiligten.

Vielseitig einsetzbar

Henning ist somit nach der fünfte Neuzugang der Braunschweiger Eintracht und folgt seinen ehemaligen Osnabrücker Mannschaftskameraden Maurice Multhaup und Luc Ihorst zu den Löwen. Der 26-Jährige kommt ablösefrei an die Hamburger Straße und unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023, wie der Verein am Sonntag bekannt gab. "Bryan Henning kann vielseitig im Mittelfeld eingesetzt werden und bringt neben einer guten fußballerischen Ausbildung eine starke Balleroberungsmentalität mit", freut sich Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport der Eintracht, über den Neuzugang.

Henning selbst habe eine "neue Herausforderung gesucht" und wolle nun "mehr Verantwortung übernehmen" als zuletzt. Henning war im Sommer 2019 vom FC Wacker Innsbruck aus Österreich nach Niedersachsen gewechselt und überzeugte dort in seiner ersten Spielzeit – trotz mehrfacher Rückschläge – mit zwei Treffern und vier Vorlagen in 21 Zweitligapartien für den VfL. In der abgelaufenen Spielzeit kam der ehemalige Kicker des F.C. Hansa Rostock auf 32 Zweitligapartien für die Lila-Weißen, in denen ihm aber weder ein Tor noch eine Vorlage gelingen wollte. Dies wird er nun versuchen wollen, in Braunschweig zu ändern.

   
Back to top button