Paderborn und Magdeburg feiern den Aufstieg

Von

© imago

Es ist vollbracht. Nach dem 35. Spieltag stehen mit dem 1. FC Magdeburg und dem SC Paderborn die ersten beiden Aufsteiger in die 2. Bundesliga. Während der Europapokalsieger von 1974 im dritten Anlauf endlich den Sprung in die 2. Bundesliga schaffte, hat auch der Leidensweg der Ostwestfalen nach drei schweren Jahren endlich ein Ende.

Magdeburg ist nach zwei vierten Plätzen in der 2. Bundesliga angekommen

Die besten Zeiten des 1. FC Magdeburg liegen eigentlich schon weit zurück. In den 1970er Jahren holte der Verein aus Sachsen-Anhalt dreimal die Ostdeutsche-Meisterschaft und wurde zudem Europapokal der Pokalsieger im Jahr 1974 – als einziger Verein der damaligen DDR. Nach der Wende verpassten die Blau-Weißen allerdings den Sprung in den Profifußball und verbrachten lange Zeit in den unterklassigen Ligen, bis 2015 endlich der Aufstieg in die 3. Liga gelang und eine große Euphorie im und um den Verein herum auslöste.

Davon angetrieben, wäre es für den 1. FCM schon in den beiden vergangenen Jahren fast noch weiter hoch in die 2. Bundesliga gegangen, doch zweimal musste sich das Team von Trainer Jens Härtel am Ende mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben und verpasste den Aufstieg letztlich nur hauchdünn. In der Saison 2016/17 sah es am letzten Spieltag sogar lange so aus, als könne es Magdeburg durch ein 2:0 gegen Lotte noch in die Relegation schaffen, doch schließlich gelang dem Konkurrenten aus Regensburg per Elfmeter in der 83. Minute der entscheidende Siegtreffer zum 1:0 in Münster. In der laufenden Spielzeit ließ sich der 1. FCM aber nicht mehr die Butter vom Brot nehmen, selbst eine kleine Schwächephase von drei Spielen ohne Sieg nach der Winterpause brachte die Mannschaft nicht ins Stolpern. Und so wird in Magdeburg nach den tollen 70ern wieder an einer neuen glorreichen Zeit gebastelt, ab der kommenden Saison geht die Geschichte in der 2. Liga weiter, wo sie erstmals in ihrer Vereinsgeschichte vertreten sein werden.

Die schweren Jahre sind vorbei: Paderborn überlegen und mit Torrekord zum Aufstieg

Ganz anders schaut der Blick zurück beim SC Paderborn aus. Denn eigentlich hätte die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart in dieser Saison gar nicht mehr in der 3. Liga antreten dürfen, schließlich landete man im Vorjahr auf dem 18. Platz und damit unter dem Strich. Doch die nicht erteilte Drittliga-Lizenz für Zweitliga-Absteiger 1860 München sorgte dafür, dass die Ostwestfalen doch noch in der Liga bleiben durften und somit dem dritten Abstieg in Folge entgingen. Denn auch das ist Teil der Paderborner Geschichte in der jüngsten Vergangenheit, noch zwei Jahre zuvor kickte der SCP in der Bundesliga, bevor es rapide bergab ging.

Baumgart schaffte es nun in dieser Spielzeit, den Abwärtstrend zu stoppen und die Paderborner zumindest zurück in die 2. Bundesliga zu führen. Und das in beeindruckender Art und Weise. Seit dem vierten Spieltag steht der SCP auf einem direkten Aufstiegsplatz und hat mit nun 83 eigenen Treffern bereits den Drittliga-Torrekord von Eintracht Braunschweig aus der Saison 2010/2011 (81 Tore) geknackt. Dabei stellte Baumgart seinen Kader vor der Spielzeit hauptsächlich aus Regionalliga-erfahrenen Spielern zusammen und bewies damit offensichtlich ein glückliches Händchen, das er in diesem Sommer nun auch im Hinblick auf die kommende Saison in der 2. Bundesliga wird gebrauchen können.

   
  • MD_Exilant

    Wisst ihr eigentlich was das Schönste ist? Das wir uns nächstes Jahr hier nicht mehr rumtreiben müssen und uns das geheule der Hallunken anhören müssen.

    • Klaus Neuhäuser

      Doch, wenn die Bördebauern gleich wieder absteigen! Saison geht nur bis Mai 2019!

      • Ran Bec

        Was habt ihr eigentlich nur immer gegen die Landwirtschaft? Ihr wisst wohl nicht wo eure Nahrung her kommt, oder fresst ihr da unten nur eure eigenen Exkremente?

  • Klaus Neuhäuser

    Was für eine Schwachmatendiskussion.Die Bördebauern sind zurecht auf gestiegen, weil recht kontinuierliche Leistungen über die ganze Saison erbracht wurden.Im Überschwang des "Glücks" kann man manche Aussagen schon verstehen.Die Realität wird sich im Alltag der 2. Liga erweisen.Als Hansa Anhäger in Thüringen sind mir Spiele gegen WW lieber wie gegen MD.Siehe gestern! Was allerdings in meinen Augen ein Unding ist- ist die "Berichterstattung" des MDR.Mehr Jubelarien gehen nicht und der HFC ist Scheiße.Der Reporter war einem Herzinfarkt nahe und die Reporterinnen hatten vermutlich einen Org…..Hätte das gestern nicht geklappt…am ganzen MDR wäre Trauerbefaggung angeordnet worden!

    • Doppelherz

      Danke!

    • Philipp Schramm

      Sehr zutreffende und waise Worte. Auch ich wünsche dem FCM viel Erfolg in der 2. BL.

    • Pappnase

      Ja, so kam das rüber. Aber ich erinnere mich, dass das in der Saison, als Aua und DD aufgestiegen sind, nicht anders war, nur, dass die Superhelden damals aus Sachsen kamen …
      Man sollte da ein bißchen Verständnis für solch einen kleinen Regiaonalsender haben. Jedes noch so kleine Highlight gilt es auszuschlachten. Und wenn nur Dick gegen Doof boxt. Seht es also nicht so sehr als "pro MD" vom MDR sondern "pro die z.Z. im Focus sind". Trittbrettfahrer oder in fremder Sonne bräunen ;-)

    • Else Gösebrecht

      Glückwunsch an den 1. FC Magdeburg. Als Kind war ich glühender Verehrer dieses Klubs, habe immer noch meinen Aufsticker, aber, da hat ja auch noch Hans Joachim Streich für Magdeburg gespielt, ein echter Sympathieträger. Heute sehe ich leider nur noch einen selbstverliebten arroganten Trainer und in meinen Augen eine Tretertruppe… schade… Ich weiß nicht so recht, ob das langfristig für die zweite Liga reichen wird. Viel Glück.

      • Mark Twert

        Arroganter Trainer und Tretertruppe?
        Man schaue sich mal die Interviews mit Jens Härtel an. Arrogant ist der Trainer sicherlich nicht. Und Tretertruppe ist auch Quatsch. Die Fairplaytabelle zeigt ein anderes Bild.

      • Philipp Schramm

        Hat Härtel nicht von seiner Truppe verlangt stärker in die Zweikämpfe zu gehen und notfalls sogar einen Elfmeter rauszuholen?
        Also wenn sowas "Fairness" sein soll, dann weiß ich auch nicht weiter.

      • Mark Twert

        Ach Schrammel, ob ich Dir das erkläre oder Peng.
        Aber schau dir mal die Kartenverteilung FCM – Merseburg Nord an. Magdeburg hat 68 Gelbe, 0 Gelb/Rote und 1 Rote kassiert. Merseburg dagegen 76/2/3. Also habt ihr in den Zweikämpfen entweder härter zugelangt oder ihr wart zu blöde euch erwischen zu lassen.
        Im Endeffekt aber auch egal, der Club schaut ab nächster Saison von oben auf euch herab (was bis auf einige Ausnahmen sowieso der Regelfall ist/war)

      • Philipp Schramm

        Nö, wir hatten nur einen Kapitän, der halt manchmal etwas zu hart eingestiegen ist und damit oftmals auch zu Recht die gelbe Karte bekommen hat.
        Auf jeden Fall ist mir so einer aber tausendmal lieber, als welche, die "Angst" um ihre Knochen haben.

      • Else Gösebrecht

        Nun ja, die Fliege schaut auch erstmal vom Zweig auf den Schützenfisch herab…

      • Ran Bec

        Du vergleichst hier Äpfel, Birnen und Tomaten.
        Ich frage mich hier manchmal ob du in deinem Leben jemals selber eine Zeit lang Fußball gespielt hast.
        Man kann verstärkt Zweikämpfe annehmen und robust spielen, ohne jemanden die Beine weg zu holzen, geschweige denn die Beine zu brechen und sein Defensivspiel nur "unfair" zu gestalten. Welcher Verein in Sachsen-Anhalt die größere Treter- und Beißertruppe ist wurde dir ja anhand der Fairnesstabelle schon aufgezeigt…
        Weiterhin kann man Elfmeter generieren ohne Schwalben einsetzten zu müssen, z. B. wenn man in einer 1-gegen-1 Situation: Mit einer Finte legt man im Strafraum den Ball am Verteidiger vorbei und läuft hinterher. Wenn der Defensivmann beim Bein herausstellen zu langsam ist entsteht oft genug ein regelwidriger Kontakt. Darauf spekulieren viele Angreifer und klappt auch oft genug. Und unfair ist das allemal nicht. Das wird selbst in den Kreisklassen und -ligen angewendet. Da muss man sich als Verteidiger einfach drauf einstellen und cleverer reagieren.
        Du machst dir unzählige male die Welt wie sie dir gefällt. Komm einfach mal etwas runter, wenn es um den FCM geht.
        PS: Wenn es heißt: "Die größten der Welt", dann ist da immer eine gewisse Selbstironie dahinter, als ob hier keiner weiß, dass wir z. B. gegen die Bayern nur minimal Chancen hätten. Warum da so viele puren Ernst hineininterpretieren ist mir schleierhaft.
        Darüber hinaus kann ich nur auf eure Spruchbänder hinsichtlich "unrealistisch" hinweisen, wo es heißt: "König schlägt Bauer". Ich fand das eigentlich immer ganz witzig, da in Halle nie ein König saß. Das Magdeburg dagegen Kaiserpfalz war ist wohl vielen nicht bewusst und wird mit Absicht vergessen… Und was ihr gegen die Landwirtschaft habt frag ich mich auch dauernd, oder was esst ihr so am Tag?

  • Swissboy

    P. Schramm, für die FCM Fans ist der 1. FC Magdeburg der beste Verein der Welt, wem interessiert da FC Barcelona oder FC Bayern. Hier meine Glückwünsche nach Magdeburg für den Aufstieg.

    • Philipp Schramm

      Siehst du? Genau das unterscheidet die FCM-Fans von Fans anderer Vereine. Sie sagen nicht, das ihr Verein "der beste der Welt" ist, sondern sie sind Realisten. Sicherlich unterstützen sie auch leidenschaftlich ihren Verein, bleiben dabei aber eben auf dem "Teppich", weil sie wissen, was ihr Verein kann und was nicht.
      Aus dem Grund, das alleine die FCM-Fans von sich behaupten, der FCM sei "die beste Mannschaft der Welt", haben sie eben den Spruch weg, die "größten Spinner" zu sein.
      Ich bin auch HFC-Fan mit Leib und Seele, weiß aber auch, das der HFC, zumindest in der derzeitigen Lage und mit seinen derzeitigen Mitteln, niemals eine Spitzenmannschaft a la FC Bayern, BV Borussia Dortmund, etc. werden wird.

      • Pappnase

        Ach man. Man könnte hier schreiben, was man will, Du würdest aus Prinzip etwas dagegen sagen. Das tun i.A. jene, die keine wirklichen Argumente auf Lager haben. "Fritz! Du irrst Dich und Peter hat recht." Fritz: "Trotzdem …!"
        Als eingefleischter FCM-Fan und eingefleischter HFC-Nichtmöger sage ich hier: Leberwurst schmeckt am besten von allen Lebensmitteln auf der Welt!
        Mal sehen, was Du jetzt – einfach aus Prinizip – dagegen hälst. Ich wette, Du kannst nicht einfach die Klappe halten! Wetten?

      • Ötzi

        Bist du so dämlich oder tust du nur so? Der 1.FCM und seine Anhänger wissen ganz genau wo Sie stehen, mein Gott siehst doch mal locker,! meine Fresse! Dein Neid wird dich irgendwann zerfressen! Arme Sau…und eine Fanfreundschaft mit Braunschweig etc ist mir lieber als mit irgend einem Provinzverein…und gegen die Strahlkraft eines 1.FCM kannst du nichts, aber auch rein garnichts ausrichten! Punkt!

  • Philipp Schramm

    Gratulation an den FCM. Hoffentlich hören jetzt endlich mal die ewigen Stänkereien auf.

    • schleppel12

      Ach Schrammi. ;)

  • Mark Twert

    "In den 1970er Jahren holte der Verein aus Sachsen-Anhalt drei seiner insgesamt sieben Ostdeutschen-Meisterschaften"
    Es waren nur drei Meistertitel (und sieben Pokalsiege) aber wer will schon so kleinlich sein wenn die Größten der Welt aufgestiegen sind! :-)
    Glückwunsch an die Mannschaft, dem Trainerteam, den Mitarbeitern und den Fans!

    • Philipp Schramm

      Wie hat Fan vorhin im MDR gesagt? "… die beste Mannschaft der Welt… " LOL
      Spielt mal gegen andere Mannschaften, die international spielen, ich rede da jetzt von FC Bayern, Real Madrid, FC Liverpool, Manchester United, Paris St. German, etc.. Erst wenn sich der FCM mit diesen Mannschaften messen kann, ist er eine der besten der Welt.
      Vorher ist das alles Wunschträumen. Und selbst zur 1. BL fehlt dem FCM noch einiges. Der FCM ist 2. Liga reif, ohne Frage, aber noch lange nicht 1. Liga reif.

      • Tüte

        Weißt du, wann, wie und warum der Spruch von den "größten der Welt" entstanden ist? Nein? Dachte ich mir.

      • Doppelherz

        Die Frage ist doch…wie viele von euch wissen das?

      • alle !!!
        denn:
        Wir sind die grööößten der Welt …blau-weiss FCM ;))

      • Philipp Schramm

        Das interessiert mich auch nicht, weil ihr NIEMALS die größten der Welt sein werdet, außer die "größten Spinner der Welt".

      • schleppel12

        "Gratulation an den FCM. Hoffentlich hören jetzt endlich mal die ewigen Stänkereien auf."

        "größten Spinner der Welt".

        Jaja, der liebe, unschuldige Schrammi muss immer unter den Stänkereien leiden. :(

      • Philipp Schramm

        Ja, wer tönt denn immer davon: "kleiner HFC", oder auch etwas krasser, die HFC-Fans als "Mörder" zu bezeichnen? Also Bach flach halten und sich mal an die eigene Nase fassen .

      • schleppel12

        Ja dann halte Dich doch mal an deinen eigenen Rat und fass Dir an deine eigene Nase. Hier in den Kommentaren redete NIEMAND über den HFC – nur du stänkerst rum.

        Der pure Neid.

      • Philipp Schramm

        Das mit dem HFC war ein Beispiel, für euch FCM-Fans ist jeder andere Verein ebenfalls "scheiße". Für euch zählt nur der FCM, das unterscheidet euch von anderen.
        Des wegen habt ihr auch nur Rivalen und keine "Freundschaften", zumindest nicht zu anderen Ost-Vereinen.
        Andere Vereine, u.a. auch der HFC pflegen "Fanfreundschaften" zu anderen Ost-Vereinen.

      • schleppel12

        "[…]für euch HFC-Fans ist jeder andere Verein ebenfalls "scheiße". Für euch zählt nur der HFC, das unterscheidet euch von anderen.
        Des wegen habt ihr auch nur Rivalen und keine "Freundschaften", zumindest nicht zu anderen West-Vereinen.
        Andere Vereine, u.a. auch der FCM pflegen "Fanfreundschaften" zu anderen West-Vereinen."

        Manchmal ist es so einfach, deinen Unsinn zu entlarven.

      • Philipp Schramm

        Ja, das ist der "kleine" aber feine Unterschied, der FCM pflegt Fanfreundschaften zu "West-Vereinen".
        Der HFC zu beiden. Das andere Vereine für HFC-Fans eben nicht "Scheiße" sind, hat man kürzlich sogar gleich 2 mal gesehen. Zum erstem beim Ost-Derby zwischen dem HFC und dem RWE, wo selbst die HFC-Fans zusammen mit den HFC-Spielern die RWE-Mannschaft aus der 3. Liga verabschiedet haben und zum 2. bei Benefiz-Spiel HFC – Lok Leipzig, als beide Fanlager sogar zusammen in den einzelnen Blöcken gesessen/gestanden haben.

      • schleppel12

        Und welche ultra-geheime Fanfreundschaft hat der HFC denn in Westdeutschland? Noch nie was davon gehört.

      • Philipp Schramm

        Selbst wenn es keine Westmannschaft ist, gibt es einige ostdeutsche Mannschaften.
        Die FCM-Fans haben es sich mit beinahe jeder ostdeutschen Mannschaft "verscherzt". Deshalb gilt wohl auch jedes Ost-Duell gegen den FCM als Risiko-Spiel, weil die FCM-Fans eben keine andere dulden.

      • schleppel12

        Tsts – also doch keine westdeutsche Fanfreundschaft. Mal knallhart beim Lügen erwischt. Schäm Dich Schrammi. ;)

      • Philipp Schramm

        Bleib du deinem FCM mit all seinen "westdeutschen" Fan-Freundschaften und all seinen "Spinnern" treu, ich bleibe meinem HFC mit all seinen "ostdeutschen" Fan-Freundschaften und all seinen "Realisten" treu.

      • schleppel12

        Tsts. Und wieder das reflexhafte "Spinner" nachdem Du beim Lügen erwischt wurdest.

        Was für einen ekelhaften und von Neid zerfressenen Charakter Du nur hast. ;(

      • Philipp Schramm

        Ganz einfach, weil ihr "Spinner" seid. Nicht alle, aber leider der Großteil. Wie kann man auch nur solch einen Hass auf alle anderen Ost-Clubs haben. Nur deswegen und auch auf Grund eurer Gewaltbereitschaft, werdet ihr als "Spinner" bezeichnet.
        Kein anderer Verein, als der FCM hat in seiner 3. Liga Angehörigkeit mehr an Strafgeldern zahlen müssen, als der FCM.
        "Seit dem Aufstieg in die 3. Liga musste der FCM insgesamt 123.500 Euro Geldstrafe zahlen – so viel wie kein anderer Drittligist in diesem Zeitraum." Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/1._FC_Magdeburg

      • schleppel12

        Und wieder rotzfrech rumgelogen:
        https://www.liga3-online.de/strafentabelle-der-3-liga/
        Absolut hat Hansa Rostock mehr Strafen zahlen müssen diese Saison.

        FCM hat einen Zuschauerschnitt von ~18.000. Das macht also ungefähr 2,30€/Fan auf die Saison.

        Der HFC hat einen Zuschauerschnitt von ~6000. Das macht also ungefähr 5,80€/Fan auf die Saison.

        Du "Prügelhallenser" solltest also mal ganz still sein. ;D

      • Philipp Schramm

        Das stammt nicht von mir. Die Quelle habe ich unten verlinkt. Also Füße still halten.
        Lesen ist nicht deine Stärke. Es geht um die Zugehörigkeit, und da hat der FCM die meisten Strafzahlungen zahlen müssen.
        Außerdem legt der DFB die Strafen nicht pro Fan fest, sondern nach Schwere des Vergehens. Also, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die gottverdammte Fresse halten.

      • schleppel12

        Ja genau und Eure ~6000 gewaltbereiten und prügelnden Fans schaffen es auf das gleiche Niveau an Strafzahlungen zu kommen wie die 18.000 Magdeburger Fans.

        Wo würdest du lieber leben? In einem 300 Seelen Dorf wo jedes jahr 10 Morde geschehen oder in einer 300.000 Einwohnergroßstadt, wo jedes Jahr 11 ermordet werden?

        Dreisatz ist jetzt nicht soooo schwer.

      • Philipp Schramm

        Bleib du Fan "deines" FCM, ich bleibe Fan "meines" HFC. Beide Fan-Lager werden wohl nie Freunde werden.
        Ich bleibe lieber in Halle wohnen, denn ich wurde dort geboren und es ist und bleibt für die schönste Stadt Sachsen-Anhalts.

      • schleppel12

        Na bitte. Das klingt doch schon sehr viel freundlicher.
        Dann wünsch ich Dir 'Gute Nacht' aus der Börde. ;)

        Und wir müssen uns nicht mögen oder auch nur einer Meinung sein – reicht schon wenn wir uns über das Spiel was wir lieben unterhalten können ohne sofort auf 180 zu sein.

      • Schächtel

        Och, nu sei doch mal nicht so kleinlich, oller Grantler!! :-)

      • Philipp Schramm

        Ich bin nicht kleinlich, ich Realist.

      • Wolf Land

        Schon interessant dass der HFC sich hier zu Wort meldet.

        Irgendwie muss der Verein ja Aufmerksamkeit erhaschen, denn – im Vergleich zum 1.FCM – interessiert sich nur gelegentlich mal jemand für den Verein. Der Zuschauerschnitt ist doch ein Witz und er wird weiter sinken.

        Ist schon schlimm immer unbeachtet zu sein, ne?

        Größenwahn sehe ich immer nur dort, denn beim besten Verein der Welt wird seriös gearbeitet, Spieler werden weiter entwickelt und eine ganze Region schafft die Basis für diese wahre Verbundenheit..
        Vielleicht gewinnt ihr sogar das Ligapiel, denn das ist uns letztendlich egal, denn der 1.FCM verabschiedet sich in die 2. Liga, während der kleine HFC künftig der Regionalliga entgegen taumeln wird.

        Heja FCM!

      • Philipp Schramm

        Wir sprechen uns wieder, wenn ihr auf den Boden der Tatsachen zurückgekommen seid.
        Auch du solltest nicht vergessen, das der "kleine" HFC jahrelang über dem "großem" FCM gespielt hat.
        Auch dieses Blatt kann sich schneller wieder wenden, als euch "Großkotzern" lieb ist.
        Ihr seid und werdet NIEMALS der "beste Verein" der Welt sein. Träumt weiter. Ich sage euch, die Championsleague ist vom FCM soweit entfernt, wie das nächste Universum von "unserer" Milchstraße.
        Aber die 2. BL freut sich schon auf euch. Macht nur so weiter wie bisher und ihr werdet noch "beliebter".

      • PeterPlys

        Wer will denn "der beste Verein der Welt" sein ???
        Wir sind die GRÖßTEN der Welt !!!

      • Philipp Schramm

        Hier hast du eine Liste, der besten Vereine der Welt. Der beste deutsche Verein liegt auf Platz 5. Siehe Liste:
        http://www.goal.com/de/meldungen/rangliste-die-30-staerksten-mannschaften-der-welt/buvymrwzhoso1ft4h77bjhpmm
        Und solange ihr immer behauptet, "die größten der Welt" zu zu sein, solange werdet ihr das Image nicht los, das ihr einfach nur arrogant und überheblich seid.

      • Doppelherz

        Ball flach halten…Arroganz hat noch keinem geholfen…..

  • Wolf Land

    Heja. 1.FC MAGDEBURG!
    2.Liga, wir kommen!

  • Doppelherz

    Gratulation aus Halle…
    Ich frag mich nur…wem kriecht der MDR nächstes Jahr in den Arsch???

    • Mignon Lee

      cottbus?

      • Doppelherz

        Der MDR?

      • Horst Klein

        Cottbus gehort zur RBB region oder ^^

    • Philipp Schramm

      Nächste Saison wird es leider noch weniger 3. Liga Spiele im Free-TV geben, dank Telekom.
      Wenn dann werden wohl eher noch mehr Spiele aus der Regionalliga übertragen, z.B.:
      Chemnitz – Erfurt, Lok Leipzig – BFC Dynamo, Chemie Leipzig – Lok Leipzig, Chemie Leipzig – BFC Dynamo.

    • PeterPlys

      Wenn der HFC versucht aufzusteigen, dann wohl Euch…
      Aber ist damit zu rechnen? Wohl eher nicht.
      Pfeift mal lieber Euren "Schrammi" zurück, der blamiert die HFC-Fangemeinde auf der ganzen Linie :-)
      WSDGDW

      • Doppelherz

        Das macht ihr doch schon…aber das der MDR latent blau- weiß ist, kann keiner abstreiten.

      • Philipp Schramm

        Ich blamiere mich überhaupt nicht, denn schreibe Tatsachen. Ihr seid die sich blamieren, in dem ihr immer wieder behauptet, die "größten der Welt" zu sein.
        Ich bin einfach nur Realist.

  • Mignon Lee

    Was für ein schönes Spiel. Was für ein schöner Tag. Glückseligkeit in Übermaß. Ich freue mich sehr für den 1.FCM und wünsche ihm alles gute in der 2.Liga. Hoffentlich geht es dann gegen den HSV!

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.