Osnabrück verlängert Leihe von Torhüter Körber um ein Jahr

Von

© imago

Einen Tag nach der großen Drittliga-Meisterfeier wartet der VfL Osnabrück mit der nächsten positiven Nachricht für seine Fans auf: Torhüter Nils Körber wird dem Verein für ein weiteres Jahr treu bleiben, nachdem sein Stammverein Hertha BSC den Leihvertrag mit den Osnabrückern um ein Jahr verlängert hat. Die Lila-Weißen binden damit einen sicheren Rückhalt und "Niedersachsens Fußballer des Jahres 2019". 

Körber mit den wenigsten Gegentreffern in der Liga

Im Sommer 2018 wechselte Nils Körber auf Leihbasis von Berlin nach Osnabrück und konnte bereits Drittliga-Erfahrung vorweisen, nachdem der 22-Jährige in der Spielzeit zuvor schon zum SC Preußen Münster verliehen worden war. Bei den Lila-Weißen gelang Körber allerdings ein weiterer Leistungssprung. Erst setzte er sich in der Vorbereitung gegen seinen Konkurrenten Philipp Kühn durch und wurde so zur Nummer 1 zwischen den Pfosten, dann kassierte er in 34 Spielen nur 31 Gegentreffer und hatte somit einen großen Anteil an Osnabrücks Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Vertrag in Berlin verlängert

Seine Leistungen brachten Körber im April sogar die Auszeichnung zu "Niedersachsens Fußballer des Jahres 2019" ein, wobei er sich unter anderem gegen Torhüter Michael Esser von Hannover 96 und den niederländischen Stürmer Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg durchsetzte. Nachdem Körbers ursprünglich bis 2020 laufender Vertrag in der Hauptstadt zuletzt verlängert wurde, darf der gebürtige Berliner eine weitere Spielzeit in Osnabrück verweilen und zusammen mit seinen bisherigen Teamkollegen das Abenteuer 2. Liga angehen.

Osnabrück freut sich über Konstanz im Tor 

"Wir freuen uns, dass wir auch im kommenden Zweitligajahr auf Nils Körber bauen können. Er hat sich hervorragend entwickelt und einen großen Anteil an der erfolgreichen Saison", freut sich VfL-Sportdirektor Benjamin Schmedes auf der Website der Osnabrücker über die einjährige Ausweitung des Leihvertrags. "Wir danken natürlich auch Hertha BSC Berlin in Person von Michael Preetz für die konstruktiven und zielführenden Gespräche in dieser Personalie." Am Ende profitieren aller Voraussicht nach auch beide Parteien an der weiteren Leihe. Schließlich erhält Körber in Osnabrück weiter Spielpraxis und kann sich eine Liga höher neu beweisen und er VfL weiß um einen sicheren Rückhalt in der neuen Spielzeit.

 

 

   

liga3-online.de