"Osnabrück verkörpern": Marc Heider ist neuer VfL-Kapitän

Nach einem Jahr der Unterbrechung ist Marc Heider wieder Kapitän des VfL Osnabrück. Der Offensivmann übernimmt das Amt von Maurice Trapp, der jedoch weiterhin dem ebenfalls ernannten Mannschaftsrat angehört.

Heider baut auf "Leistung und Führungsstärke"

Gänzlich neu wird es sich für Marc Heider nicht anfühlen, wenn er sich am Freitag vor dem Drittligaauftakt gegen Duisburg die Kapitänsbinde überstreift. Denn der 35-jährige Routinier führte die Mannschaft schon zu früheren Zeiten auf das Grün, wurde in der vergangenen Saison aber von Maurice Trapp abgelöst. "Ich bin extrem stolz, Kapitän dieser Mannschaft sein zu dürfen. Ich möchte mit Leistung und Führungsstärke vorangehen und gemeinsam werden wir den VfL Osnabrück mit seinen Tugenden verkörpern", freute sich Heider auf der Klubwebsite über die neuerliche Übernahme des Amtes.

Auch der Mannschaftsrat steht

Doch auch der abgelöste Maurice Trapp wird weiterhin Verantwortung übernehmen. Der Innenverteidiger wurde in den Mannschaftsrat berufen, in dem sich außerdem Kapitän Heider, Ulrich Taffertshofer, Timo Beermann und Philipp Kühn wiederfinden. VfL-Cheftrainer Daniel Scherning zur Besetzung des Gremiums: "Ich bin mir sicher, dass wir eine sehr gute Lösung gefunden haben. Die fünf ausgewählten Spieler haben in den vergangenen Jahren, aber auch in der Vorbereitungszeit, gezeigt, dass sie Verantwortung übernehmen und neben ihrer sportlichen Qualität auch als Führungsspieler vorangehen."

   
  • DM von 1907

    Wobei Heider dann ein Kapitän ist, der eher von der Bank kommt …

Back to top button