Osnabrück gegen Erfurt kann stattfinden

Der VfL Osnabrück ist das einzig verbliebene Drittligateam, welches noch kein einziges der drei möglichen Rückrundenspiele aufgrund der Unbespielbarkeit des Rasens bestreiten konnte. Wie Sportdirektor Lothar Gans mitteilte, kann das Nachholspiel gegen Rot-Weiß Erfurt am kommenden Dienstag (19.00 Uhr) nun aber wohl stattfinden, da die Rasenheizung den Platz in den Griff bekommen hat.

Noch kein Ligaspiel 2012

Im Jahr 2012 hat der VfL Osnabrück noch kein einziges Spiel in der 3. Liga absolvieren können. So mussten die Lila-Weißen den Rückrundenstart gegen den SV Wehen Wiesbaden aufgrund starker Regenfälle absagen, eine Woche später war der Platz in Regensburg eingefroren. Um im dritten Anlauf gegen den FC Rot-Weiß Erfurt daheim in der osnatel ARENA endlich in die Rückrunde starten zu können, wurde die Rasenheizung bereits am vergangenen Montag angeschmissen. Doch gegen die eisige Kälte halfen alle Bemühungen nichts, der Rasen war auch gestern unbespielbar. Man einigte sich nach der Absage schon auf einen Nachholtermin: Schon am Dienstag, 07. Februar, um 19.00 Uhr soll die Begegnung nachgeholt werden. Wie VfL-Sportdirektor Lothar Gans am Sonntag mitteilte, ist der Platz in Osnabrück schon jetzt in einer guten Verfassung, weswegen einer Austragung des Nachholspiels am kommenden Dienstag nichts mehr im Wege stehen dürfte. Das Spiel gegen Wiesbaden soll dann schon eine Woche später, am 14. Februar, stattfinden. Zwei weitere Wochen später (Dienstag, 28. Februar) ist das Team um Trainer Claus-Dieter Wollitz dann beim SSV Jahn Regensburg zu Gast. Ein Hammerprogramm erwartet die lila-weißen Osnabrücker also im Monat Februar, der wohl auch richtungsweisend für das Ziel Aufstieg sein wird.

   
Back to top button