Bayern München II ist Meister der Regionalliga Bayern

Der FC Bayern München ist Meister! Jedenfalls in der Regionalliga Bayern, in der sich die Reservemannschaft des deutschen Rekordmeisters am Freitagabend krönte. Da der VfB Eichstätt als einziger Verfolger keine Drittliga-Lizenz beantragte, stand die Teilnahme der jungen Bayern an den Aufstiegsspielen bereits fest, jetzt ist auch der erste Tabellenplatz amtlich.

Meisterstück am Freitagabend

Lars Lukas Mai, Kwasi Okyere Wriedt und Mert Yilmaz netzten am Freitagabend jeweils im Duell der Reservemannschaften zwischen Bayern München und Greuther Fürth ein, die U23 des deutschen Rekordmeisters feierte einen 3:1-Sieg auf dem Platz und die Meisterschaft der Regionalliga Bayern in der Kabine. Maßgeblichen Anteil an der Meisterschaft hat ein alter Bekannter der 3. Liga – "Otschi" Wriedt traf für den FCB II gleich 23 Mal und wird sich vor den Relegationsspielen zum Torschützenkönig krönen dürfen.

Duell der Reservemannschaften?

Angeführt von Kapitän Nicolas Feldhahn, der die 3. Liga noch aus der Westentasche kennt (214 Einsätze), müssen sich die jungen Bayern nun am 22. Mai und 26. Mai in den Aufstiegsspielen beweisen. Der Gegner wird aller Voraussicht nach die U23 des VfL Wolfsburg sein, die sich in der Nord-Staffel am heutigen Samstag zum Meister krönen kann – ein Sieg gegen den 1.FC Germania Egestorf/Langreder fehlt noch, um den Vorsprung gegenüber Verfolger Lübeck unerreichbar werden zu lassen. Es deutet sich somit an, dass in der kommenden Saison wieder eine U23-Mannschaft in der 3. Liga vertreten sein wird.

   
Back to top button