Offenbach hofft auf ein ausverkauftes Haus gegen Karlsruhe

„7000, 14.000, ausverkauft – so einfach ist das “ Mit dieser Aktion will Kickers Offenbach Geschichte schreiben. Wenn es nach den Verantwortlichen des OFC geht, findet das Heimspiel gegen den Karlsruher SC, am 15. September, vor ausverkauftem Haus statt. Nach bisher 7.000 Zuschauern, bei den Heimspielen der Kickers und den 14.000 Anhängern beim offiziellen Eröffnungsspiel gegen Bayer 04 Leverkusen, sollen gegen den KSC nun alle 20.500 Tickets an die Frau und an den Mann gebracht werden. Dazu hat der OFC eine besondere Aktion gestartet.

Die Aktion

  • Jeder Zuschauer, der insgesamt 3 Eintrittskarten (Vollzahler oder ermäßigt) für die Begegnung am 15.09.2012 im Vorverkauf erwirbt, erhält zu jeder Karte je einen Gutschein für ein Getränk und eine Wurst.
  •  Jeder Dauerkarteninhaber, der weitere 2 Eintrittskarten (Vollzahler oder ermäßigt) für die Begegnung am 15.09.2012 im Vorverkauf erwirbt, erhält zu jeder Karte und natürlich auch zu seiner Dauerkarte je einen Gutschein für ein Getränk und eine Wurst.
  • Auch an Familien ist gedacht. Beim Erwerb von 4 Eintrittskarten (2-mal Erwachsene und 2-mal Kinder) gibt es für die Begegnung am 15.09.2012 ebenfalls zu jeder Karte je einen Gutschein für ein Getränk und eine Wurst.

"Können stolz auf das sein, was in den letzten Monaten geleistet wurde"

Die Gutscheine entsprechen einem Wert von je 6,50 Euro und werden direkt beim Kauf der Karten ausgegeben. Die Wertbons haben nur für das Ligaheimspiel des OFC gegen den Karlsruher SC am 15.09.2012 Gültigkeit. "In den letzten Monaten wurden wir immer wieder von anderen Vereinen aus verschiedensten Ligen kontaktiert, die in Erfahrung bringen wollten, wie man mit einer vergleichsweise geringen Summe, so ein beeindruckendes Stadion bauen kann. Die Vorgehensweise, die Planungen, die aktive Einbindung der Fans, und die Architektur des neuen Sparda-Bank-Hessen-Stadions haben die Offenbacher Kickers und die Stadt Offenbach zu einem Vorzeigeobjekt gemacht. Wir können alle sehr stolz auf das sein, was in den letzten Monaten geleistet wurde und erfahren ein hohes Maß an Anerkennung und Respekt für dieses Bauwerk", wird OFC- Geschäftsführer Jörg Hambückers auf der Homepage der Kickers zitiert.

FOTO: Flohre Fotografie

 

Das könnte Sie auch interessieren

Auch interessant

   
Back to top button