Neuzugang Nummer 7: MSV verpflichtet Vermeij

Von

© imago images / VI Images

Der MSV Duisburg rüstet für die anstehende Spielzeit 2019/2020 weiter munter auf. Für die Abteilung Attacke sichern sich die Zebras die Dienste von Vincent Vermeij.

Stürmer Vermeij "beweglich und dynamisch"

Wie die Meidericher offiziell vermelden, erhält der Mittelstürmer einen Kontrakt bis 2021. "Vincent kommt aus der Ajax-Schule. Ein technisch gut ausgebildeter Stürmer, der weiß, wo das Tor steht", beschreibt MSV-Sportdirektor Ivo Grlic den 24-Jährigen, der in der vergangenen Saison vom niederländischen Erstligisten Heracles Almelo für ein halbes Jahr an Zweitligist FC Den Bosch ausgeliehen war und dort in 17 Spielen sechs Treffer und weitere drei Assists verbuchte. "Ein Stoßstürmer, spielstark und mit der nötigen Intelligenz beim Abschluss ausgestattet", hebt Cheftrainer Torsten Lieberknecht die Fähigkeiten seines Neuzugangs hervor, "er ist beweglich, dynamisch und trotz seiner Körpergröße von 1,96 Meter auch technisch beschlagen. Dazu zeichnet ihn sein teamorientiertes Defensiv-Verhalten aus."

Ex-U21-Nationalspieler kommt ablösefrei

Vermeij durchlief seine Jugend bei Ajax Amsterdam und fand über die Zwischenstation De Graafschap 2016 den Weg zu Eredivisionär Heracles Almelo. Dort zählte er noch in der Saison 2017/18 mit sieben Treffern und einer Vorlage in 24 Ligaspielen zu den Stammkräften, geriet in der Spielzeit jedoch 2018/19 immer mehr aufs Abstellgleis und wurde folglich im Winter zu Zweitligist FC Den Bosch ausgeliehen. Der frühere U21-Nationalspieler der Elftal, der aufgrund seines 2019 auslaufenden Vertrags in Almelo ablösefrei zu den Zebras wechselt, möchte sich nun "auch außerhalb von Holland beweisen" und betont: "Ich freue mich sehr auf den MSV." Vermeij ist damit nach Lukas Scepanik, Lukas Boeder, Arnold Budimbu, Sinan Karweina, Arne Sicker sowie Joshua Bitter schon der siebte Neuzugang für die Blau-Weißen.

 

 

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de