Neuer Corona-Fall beim FCK: Derby kann stattfinden

Der 1. FC Kaiserslautern meldet einen neuen Corona-Fall. Das für Samstag (14 Uhr) angesetzte Derby gegen den 1. FC Saarbrücken kann aber dennoch wie geplant stattfinden.

Alle anderen Tests negativ

Nach Angaben des Vereins sei der Test eines Spielers am Donnerstag positiv ausgefallen – den Namen des Betroffenen nannte der Klub nicht. Weil alle anderen Akteure aber sowohl am Donnerstag als auch am Freitag negativ getestet worden sind, ordnete das zuständige Gesundheitsamt keine Quarantäne für den gesamten Kader an. Somit kann auch die Partie gegen den 1. FC Saarbrücken am Samstag – ein erneut negativer Test am Samstagmorgen vorausgesetzt – wie geplant stattfinden. Auch das Training am Donnerstag und Freitag konnte wie geplant durchgeführt werden. Der positiv getestete Spieler befindet sich seit Donnerstag in häuslicher Quarantäne, ließen die Roten Teufel wissen.

Zweiter Fall binnen zwei Wochen

Bereits vor eineinhalb Wochen war ein Spieler positiv getestet worden, das Nachholspiel gegen den FSV Zwickau war aber dennoch wie geplant ausgetragen worden. Der aktuelle Fall ist bereits der dritte beim FCK in dieser Saison. Zuerst war Ende Oktober ein Spieler der Roten Teufel positiv getestet worden.

   
  • Testpandemie

    Viele von den positiv getestetenen Spielern sind kerngesund und versuchen sich auf dem Hometrainer in Quarantäne fitzuhalten…

Back to top button