Neuen Verein gefunden: Alvarez vor Rückkehr in die 3. Liga

Zweieinhalb Jahre lang schnürte Marcos Alvarez seine Fußballschuhe für den KS Cracovia in der polnischen Spitzenklasse. Allerdings endete die Beziehung zwischen Spieler und Verein unglücklich. Nach Informationen von liga3-online.de hat der 31-Jährige nun einen neuen Verein in der 3. Liga gefunden.

Seit Januar offiziell vereinslos

Ist die Tinte unter dem neuen Vertrag bereits getrocknet? Wie unsere Redaktion erfahren hat, soll Marcos Alvarez im Laufe dieser Woche bei einem Drittligisten vorgestellt werden. Um welchen Verein es sich handelt, ist noch nicht bekannt. Klar ist aber, dass der 31-jährige Offensivspieler seit längerer Zeit mit einer Rückkehr in die 3. Liga geliebäugelt hat. Im ausführlichen Gespräch mit liga3-online.de erzählte Alvarez, dass eine schwierige Zeit in Polen hinter ihm liegt – obwohl er zunächst als Stammspieler in der Ekstraklasa gesetzt war, sogar ein Qualifikationsspiel zur Europa League bestritten hatte. Das Engagement landete jedoch vor der FIFA, seit Januar gilt Alvarez als vereinsloser Spieler.

Publikumsliebling in Osnabrück

Somit ist der Weg für den früheren Nachwuchsspieler von Eintracht Frankfurt frei. Insgesamt 172 Drittliga-Spiele hat der Mittelstürmer bereits absolviert – für Bayern München II, die Stuttgarter Kickers und den VfL Osnabrück. Zweimal versuchte sich Alvarez in der 2. Bundesliga, ein kurzes Engagement in Dresden (fünf Spiele ohne Tor) führte nicht zum Durchbruch. Erfolgreicher war die Saison 2019/20, als er mit 13 Treffern maßgeblich am damaligen Klassenerhalt der Osnabrücker beteiligt war und zum Publikumsliebling aufstieg. Ein erneutes Engagement an der Bremer Brücke scheint sich jedoch nicht anzubahnen. Stattdessen wird Alvarez am Dienstag beim SV Meppen mittrainieren. "Wir sind interessiert, aber es ist noch nichts entschieden", so Pressesprecher Thomas Kemper gegenüber der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

   
Back to top button