Neidharts Wahl: Leugers neuer SVM-Kapitän

Von

© imago images / Werner Scholz

Nach dem Abgang von Martin Wagner stand Meppens Trainer Christian Neidhart vor der Entscheidung, wen er künftig als Mannschaftskapitän einsetzt: Die Wahl fiel nun auf Thilo Leugers, der schon in den letzten beiden Jahren als Vertreter fungierte. Entsprechend wird auch Steffen Puttkammer künftig mehr Verantwortung bekommen.

Leugers steigt offiziell auf

Der "Emsland-Messi" Martin Wagner verließ den Verein in diesem Sommer in Richtung Hannover, wo er bei der Zweitvertretung des Zweitligisten eine neue Herausforderung annahm. Mit Wagners Abgang entstand im Mannschaftsgefüge nicht nur eine sportliche Lücke, auch das Amt des Kapitäns stand damit zur Verfügung. Nun darf Thilo Leugers in die Fußstapfen treten. "Davon konnte ich ausgehen, ich war schon zwei Jahre Stellvertreter", ist es für den 28-Jährigen gegenüber der "NOZ" keine große Überraschung mehr, als Cheftrainer Christian Neidhart den defensiven Mittelfeldspieler für das Amt bestimmte. Er freue sich, dass er nun offiziell die Verantwortung übernehmen darf – Zweifel an seiner Führungsqualität hatte Leugers keine: "Das ist meine Art. Ich mache das gern."

Puttkammer neuer Vize-Kapitän

Dabei trug er die Kapitänsbinde bislang nur in der D-Jugend. "Das ist aber etwas ganz anderes als im Herrenbereich", weiß auch Leugers, dass er nun neue Erfahrungen in seiner Profi-Karriere erleben würde. Allerdings muss sich der 28-Jährige noch gedulden, eine Fersenverletzung verhindert aktuell Leugers' Mitwirken im Training. In dieser Zeit wird Steffen Puttkammer ihn als neuer Vize vertreten. "Man hat natürlich Verantwortung, aber es ist auch eine Ehre", will der 30-jährige Innenverteidiger nun vorangehen und seine Ansprüche mit Leistung untermauern. Gemeinsam durften Leugers und Puttkammer dann den Mannschaftsrat bestimmen, der aus Max Kremer, Eric Domaschke und Markus Ballmert bestehen wird.

   

liga3-online.de