Nächster FSV-Doppelpack: Lauberbach und Bonga kommen

Von

© FSV Zwickau

Bereits am Donnerstag vermeldete der FSV Zwickau zwei Neuzugänge, am Freitag schlugen die Westsachsen erneut doppelt zu und haben Lion Lauberbach (Rot-Weiß Erfurt) sowie Tarsis Bonga (Düsseldorf II) unter Vertrag genommen.

"Den nächsten Schritt" machen

Lauberbach spielte seit der Jugend für Rot-Weiß Erfurt und feierte in der abgelaufenen Saison sein Drittliga-Debüt – 20 Mal stand der Offensivspieler auf dem Platz und verbuchte dabei zwei Scorerpunkte. Beim FSV, wo der 20-Jährige einen Vertrag bis 2020 unterschrieben hat, will er sich nun "so gut wie möglich weiterentwickeln" und "den nächsten Schritt" machen. "Ich habe jetzt meine erste Drittliga-Saison mit Erfurt hinter mir und für mich ist die Entscheidung für den FSV nun der nächste Stepp", ergänzt Lauberbach

Aus der U23 von Bundesliga-Aufsteiger Fortuna Düsseldorf zieht es unterdessen Tarsis Bonga zum FSV – er erhält ein Arbeitspapier über ein Jahr. Für die zweite Mannschaft der Rheinländer bestritt der 21-jährige Stürmer in dieser Spielzeit 21 Partien und erzielte vier Tore – insgesamt stehen 44 Regionalliga-Partien in seiner Vita. Vor seiner Zeit bei Fortuna Düsseldorf durchlief der in Deutschland geborene Deutsch-Kongolese die Nachwuchsabteilungen des Bonner SC und von Bayer 04 Leverkusen.

Zugänge sechs und sieben

Lauberbach und Bonga sind die FSV-Neuzugänge sechs und sieben. Zuvor verpflichteten die Westsachsen bereits Nico Beyer, Janik Mäder, Julius Reinhardt, Christian Bickel und Manolo Rodas.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.