Nachholspiel zwischen Burghausen und Offenbach ohne Tore

Im Nachholspiele zwischen den SV Wacker Burghausen und den Offenbacher Kickers fielen am Abend keine Tore. Auch wenn die Platzbedindgungen in der Wacker-Arena aufgrund der starken Schneefälle in den letzten Tagen nicht wirklich gut waren, entschied sich Schiedsrichter Robert Kampka für eine Austragung der Partie. Am Nachmittag hatten etwa zehn Wacker-Fans und noch mehr Offenbach Anhänger den Rasen von der Schneefläche befreit. Nun aber zum Spiel: Beide Mannschaften starten recht vorsichtig in die Partie.

Viele Fehlpässe

Die Folge waren viele Fehlpässe und ein zerfahrenes Spiel. Richtig gefährlich wurde es erst in der 37. Minute, als ein Schuss des Burghausener Marco Holz die Latte traf. Insgesamt bot sich den 1.600 Fans in der Wacker-Arena aber ein schwaches Drittliga-Spiel. Auch im zweiten Abschnitt besserte sich das Niveau der Partie nicht, wenngleich der SV Wacker mehr vom Spiel hatte, sich aber zu selten vor dem Tor des OFC zeigte. Im weiteren Verlauf bleiben Chancen weiterhin Mangelware, zudem unterbrachen viele Fouls den Spielfluss. Die Hausherren wurden in der Schlussphase zwar aber immer besser und hatten die Führung auf dem Fuß, doch am Ende blieb es beim 0:0. In der Tabelle ergeben sich für beide Teams keine Veränderungen.

Die Tabelle

 

FOTOS: FU Sportfotografie

 

 

   
Back to top button