Nach zwei Wochen Quarantäne: Landerl wieder auf dem Platz

Nach einer Corona-Infektion musste VfB-Coach Rolf Landerl zuletzt zwei Wochen lang in häuslicher Quarantäne verweilen, seit Mittwoch ist er zurück auf dem Platz.

Am Samstag auch wieder auf der Bank

"Schön, dass man wieder in der Freiheit ist", sagt er gegenüber den "Lübecker Nachrichten". Einfach war die Zeit für ihn zuletzt nicht, wie er vor einigen Tagen berichtete. "Ich konnte es gar nicht glauben in der Früh. Es war tatsächlich so, dass ich gleich ins Stadion gekommen bin." Die erste Trainingseinheit nach der Zwangspause machte dem Österreicher sichtlich Spaß: "Man ist ja auch Fußballtrainer, um am Platz zu sein, zu coachen und aktiv sein kann, und nicht nur das Spiel hinter dem Computer verbringt." Während Landerl zurück war, fehlten Dren Feka (Corona-Quarantäne), Sebastian Hertner (muskuläre Probleme), Florian Riedel (Schonung) und Marvin Thiel. Am Samstag wird Landerl im Heimspiel gegen den 1. FC Magdeburg auch wieder auf der Bank sitzen. 

 
Back to top button