Nach Übergriff in Osnabrück: Polizei ermittelt Tatverdächtigen

Nach dem Spiel zwischen dem VfL Osnabrück und Carl Zeiss Jena am 28. April entriss ein Mann einer Elfjährigen das Kopftuch und verletzte sie dabei. Die Spur führt nun zu einem Tatverdächtigen aus Bochum.

Mutmaßlicher Täter bereits polizeibekannt

Bei dem Tatverdächtigen, der durch Videoaufnahmen eines Busses identifiziert werden konnte, soll es sich laut "Neuen Osnabrücker Zeitung" um einen polizeibekannten Anhänger der Bochumer Hooliganszene handeln. Der 44-Jährige war zum Tatzeitpunkt mit einer etwa zwanzigköpfigen Gruppierung, bestehend aus Osnabrücker, Bochumer und Essener Hooligans, unterwegs. Schon während des Spiels wurde die Gruppe auffällig, weswegen die Polizei die Personalien der Beteiligten aufnahm. Die Polizei hat eine Ermittlung wegen Körperverletzung gegen den Tatverdächtigen eingeleitet.

   
Back to top button