Nach Rostock-Abschied: Michael Gardawski wechselt nach Polen

Von

© imago/Eibner

Michael Gardawski, der seinen auslaufenden Vertrag bei Hansa Rostock nicht verlängert hat, läuft künftig für den polnischen Erstligisten Korona Kielce auf. Wie liga3-online.de erfuhr, unterschrieb der 26-Jährige beim Team von Trainer Gino Lettieri (zuletzt FSV Frankfurt) am Mittwoch einen Vertrag bis 2018.

Gardawski folgt Lettieri

Damit verlässt Gardawski erstmals in seiner Karriere sein Heimatland und nimmt zeitgleich eine vollkommen neue Herausforderung an. Große Anpassungsschwierigkeiten dürfte der 26-Jährige aber nicht haben, ist er doch der polnischen Sprache mächtig. Dass es Gardawski ausgerechnet nach Kielce (180 Kilometer südlich von Warschau) zieht, dürfte vor allem an Trainer Gino Lettieri liegen, der den Erstligisten vor einigen Wochen übernommen hat. Unter dem 50-Jährige spielte der Ex-Hansa-Kapitän in der Saison 2014/15 bereits beim MSV Duisburg, wo er seine bisher erfolgreichste Zeit erlebte.

Holt Lettieri zwei weitere Ex-Spieler?

Mit Shawn Barry und Fabian Burdenski (beide zuletzt beim FSV Frankfurt unter Vertrag) könnte Lettieri in Kürze zwei weitere ehemalige Spieler nach Kielce locken. Zuletzt stellte sich das Duo – genau wie Gardawski – bereits im Probetraining vor.

   

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.