Nach Rauswurf: HFC-Torwarttrainer erhebt Vorwürfe

Seit Dienstag ist klar, was sich in den Wochen zuvor schon angedeutet hatte: Bernd Jayme ist nicht mehr Torwarttrainer des Halleschen FC. Harmonisch verlief die Trennung aber nicht.

"Man nannte mich nur Wessi"

In der "Bild" erhebt der freigestellte Torwarttrainer Vorwürfe, die tief blicken lassen: "Man nannte mich nur Wessi. Als ich zu Beginn meinte, Tom Müller hätte von unseren Torhütern das meiste Potential, wurde ich ausgelacht." Mittlerweile ist Müller Stammkeeper. Jayme weiter: "Zu Sitzungen wurden mit falsche Zeiten genannt und ich wusste nicht, wann welcher Torwart spielt." Auch der Umgang mit den Torhütern missfiel Jayme: "Nach einer Vier-Augen-Ansprache mit Schmitt standen Oliver Schnitzler beim Warmlaufen in Karlsruhe die Tränen im Gesicht. Ich habe versucht, ihn wieder aufzubauen."

HFC sucht Nachfolger

Es wird deutlich: Zwischen Schmitt und Jayme stimmte es nicht, die Trennung kam somit wenig überraschend. Dennoch steht der 42-Jährige bis zum Saisonende weiterhin auf der Gehaltsliste. Der HFC sucht nun den fünften (!) Torwarttrainer innerhalb der letzten eineinhalb Jahre.

[box type="info"]Weiterlesen: Die Stellungnahme des Halleschen FC[/box]

   
Back to top button