Nach neun Jahren: Marvin Matip verlässt FC Ingolstadt

Von

© imago images / DeFodi

Nach 278 Einsätzen ist Schluss: In exakt einem Monat endet der Vertrag von Rekordspieler Marvin Matip, der den Schanzern zum Saisonende den Rücken kehren wird. Die nächste Station des langjährigen Führungsspielers ist dabei noch offen.

FCI verabschiedet sich

Wie es für Marvin Matip in Zukunft weiter geht, ist noch nicht bekannt. Sicher ist nur: Mit dem Abstieg in die 3. Liga trennen sich die Wege des 33-Jährigen und dem FC Ingolstadt. Der Verein verabschiedete sich via Twitter von seinem Kapitän:

"Aufstiegskapitän, Leitwolf und Identifikationsfigur – kaum ein Zweiter lebte den FC Ingolstadt 04 auf und neben dem Platz so, wie Marvin Matip. Nach insgesamt neun Jahren auf der Schanz heißt es für den 33-Jährigen jetzt Abschied nehmen von dem Verein, mit dem er sowohl Höhen als auch Tiefen durchlebt hat", erklärt der Verein unter dem Video. Vor allem die letzte Saison ist dabei als Tiefpunkt einzuordnen – sowohl für den Verein, als auch für Matip selbst.

Zu Anfang des Jahres aussortiert

Im Laufe der enttäuschenden Saison wurde so mancher Spieler und Trainer in den Hintergrund gerückt – auch Kapitän Matip, mit dem der FCI 2015 in die Bundesliga aufgestiegen war, blieb davon nicht verschont. Der Innenverteidiger durfte Anfang des Jahres nicht mit ins Trainingslager und spielte auch in den Folgewochen keine Rolle mehr. Erst Tomas Oral holte den Führungsspieler kurz vor Saisonschluss wieder zurück in die erste Mannschaft. Doch über einen Platz auf der Bank kam Matip auch unter dem nun ebenfalls den Verein verlassenden Trainer nicht mehr hinaus.

Mit dem Abschied Matips endet eine Ära beim FC Ingolstadt, der sich nach dem Abstieg grundsätzlich neu aufstellen muss: Neben Tomas Oral beendet auch Sportdirektor Thomas Linke sein Engagement in Ingolstadt. Darüber hinaus sind weitere Abschiede im Kader zu erwarten.

   

liga3-online.de