Nach Müller-Verletzung: Hallescher FC sucht neuen Keeper

Das Verletzungspech beim Halleschen FC hat in den letzten Tagen dramatische Züge angenommen, neuster Patient ist Stammkeeper Sven Müller, der mit einer Sprunggelenksfraktur für mehrere Monate ausfällt. Der HFC sucht nun einen neuen Keeper.

Nur noch ein Torhüter im Kader

Weil sich die Saalestädter im Vorfeld der Saison dazu entschieden hatten, keinen dritten Torhüter zu verpflichten, gibt es nun ein Problem: Ausgerechnet vor dem Derby gegen den 1. FC Magdeburg (Freitag, 19 Uhr) steht mit Tim Schreiber nur noch ein Keeper im Aufgebot.

Abhilfe soll durch die Verpflichtung eines neuen Schlussmanns geschaffen werden, wie Sportchef Ralf Minge in der "Bild" erklärt: "Wir hatten auf dieser Position immer die Augen offen, weil wir wussten, dass der schlimmste Fall einer Verletzung eintreten kann und einer der beiden ausfällt. Das ist jetzt passiert. Besprochen ist, dass wir einen Torhüter dazu holen werden." Ob der neue Mann bereits bis Freitag verpflichtet wird, steht noch nicht fest. Klar ist aber: Da das Transferfenster geschlossen ist, können nur noch Torhüter unter Vertrag genommen werden, die vereinslos sind.

Zwei Ex-HFC-Keeper auf dem Markt

Auf dem Markt sind etwa die Ex-Hallenser Lukas Königshofer, der zwischen 2014 und 2016 insgesamt elf Spiele für den HFC bestritt und zuletzt beim KFC Uerdingen unter Vertrag stand, sowie Kai Eisele. Der 26-Jährige war bis zum vergangenen Sommer drei Jahre lang für die Saalestädter aktiv und bis auf die vergangene Saison sogar als Stammkeeper gesetzt war. Insgesamt blickt Eisele, der sich derzeit beim Karlsruher SC fit hält, auf 88 Drittliga-Spiele zurück. Der neue Keeper müsste sich allerdings damit anfreunden können, vorerst nur die Nummer zwei und nach der Rückkehr von Müller lediglich die Nummer drei zu sein. Genau in dieser Rolle war Eisele schon in der vergangenen Saison.

Neben einem Keeper halten die Verantwortlichen nach den Ausfällen von Aaron Herzog (Kreuzbandriss) und Jan Löhmannsröben (Außenbandriss) auch nach einem weiteren Mittelfeldspieler Ausschau. Zudem sind neben den aufgezählten Spielern derzeit auch Sören Reddemann (Wadenbeinbruch), Jannes Vollert (Außenbandriss), Fabian Menig (Hüftprobleme), Louis Samson (Adduktorenverletzung, Justin Eilers (Ödem im Knie), Toni Lindenhahn (Knorpelschaden) und Tom Zimmerschied (akute Bänderverletzung) verletzt. Damit umfasst das Lazarett momentan zehn Spieler, sodass sich die Mannschaft für die Partie gegen Magdeburg nahezu von alleine aufstellt.

   
  • Mülli

    Wozu leistet man sich in Halle denn die nachwuchsmannschaften, wenn das noch nicht mal in Erwägung gezogen wird, einen jugendtorhüter zu „befördern“? Größere Böcke als ein Eisele machen die auch nicht.

  • Falk Schmiedeknecht

    Nota Bene:
    Auch Lukas Königshofer war schon mal unsere Nr.1 und Publikumsliebling.

    • weihnachtsmann

      Eisele wäre auch keine schlechte Wahl.
      Der mit der Leihe war gut… 😉

      • Falk Schmiedeknecht

        Man könnte Synergieeffekte bei der Beflockung nicht unterschätzen… 🤪

      • weihnachtsmann

        Es geht aktuell aber mitnichten um die Nr.3 🙂

      • Falk Schmiedeknecht

        Für drei Monate! 🤓

    • liga3-online.de

      Da hast du in der Tat Recht. Wir haben das ergänzt.

      • Falk Schmiedeknecht

        ICH dagegen, bin verblüfft, dass es nur 11 Einsätze waren. Gefühlt hätte ich den bei locker Ü20 verortet. 😘

Back to top button