Nach Högers Kreuzbandriss: Waldhof sucht einen Ersatz

Mit einem Kreuzbandriss wird Marco Höger dem SV Waldhof Mannheim wohl ein halbes Jahr lang fehlen – mindestens. Weil der 33-Jährige fest eingeplant war, werden die Kurpfälzer wohl einen Ersatz verpflichten.

Mehrere Kandidaten auf dem Markt

Keine Frage: "'Högis' Verletzung war und ist für uns natürlich ein Schock – gerade mit Blick auf unsere Situation", sagt Trainer Christian Neidhart in der "Bild"-Zeitung mit Blick auf die Aufstiegsambitionen des SVW. "Dennoch müssen wir jetzt besonnen bleiben." Zusammen mit Sport-Geschäftsführer Tim Schork will der Waldhof-Coach nun intensiv den Markt beobachten. "Denn natürlich geht es darum, einen Spieler zu finden, der am besten Marcos Qualität mitbringt." Heißt wohl: Es soll ein Ersatz für den Routinier her.

Sofort verfügbar wären unter anderem Marc Stendera, der zuletzt für den FC Ingolstadt spielte und Moritz Leitner (zuletzt FC Zürich). Beide könnten Höger nicht nur positionsgetreu ersetzen, sondern würden genau wie der 33-Jährige Bundesliga-Erfahrung mitbringen. Während Stendera auf 78 Spiele für Eintracht Frankfurt zurückblickt, kam Leitner 97 Mal im Trikot von Dortmund, Stuttgart und Augsburg im Oberhaus zum Einsatz. Weitere Kandidaten wären Christoph Moritz (zuletzt Jahn Regensburg), Dominik Kaiser (zuletzt Hannover 96) und Marcel Titsch Rivero, der in den verganenen beiden Jahren für den Halleschen FC spielte und auf 125 Drittliga-Spiele zurückblicken kann.

Droht Höger das Karriereende?

Läuft alles nach Plan, soll Höger im Endspurt dann nochmal eingreifen: "Er möchte natürlich jetzt erst mal die OP gut überstehen und wieder fit werden. Sein Ziel ist es, am Ende der Saison noch mal auf den Platz zurückzukehren", so Neidhart. Nicht völlig ausgeschlossen aber, dass ein vorzeitiges Karriereende droht. "Darüber habe ich mit Marco auch schon gesprochen. Letztendlich muss er dann selbst merken, ob es Sinn macht, noch mal ein Jahr dranzuhängen. Klar ist aber, dass er seine Karriere so sicher nicht beenden möchte." Am Samstag geht es für Mannheim ohne Höger, der noch in dieser Woche operiert wird, nach Osnabrück. Ersetzt werden könnte er vorerst durch Stefano Russo, Adrian Malachowski, Bentley Baxter Bahn oder Fridolin Wagner.

 
Back to top button