Nach Corona-Fällen bei Dynamo: Wiesbaden-Spiel abgesagt

Das für Samstag (14 Uhr) angesetzte Spiel zwischen Dynamo Dresden und dem SV Wehen Wiesbaden ist nach zwei Corona-Fällen beim Tabellenführer abgesagt worden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Team in Arbeitsquarantäne

Wie am Mittwochnachmittag bekannt geworden war, sind Trainer Markus Kauczinski und eine weitere Person des Drittliga-Teams positiv getestet worden. Das Gesundheitsamt stellte sie daraufhin für zehn Tage unter häusliche Isolation, für die übrigen Spieler und Trainer wurde vorsorglich eine fünftägige Arbeitsquarantäne angeordnet. Dabei dürfen die negativ getesteten Spieler ihre Wohnungen nur für das Training und die Fahrt dorthin verlassen – zudem darf nur in Kleinstgruppen unter freiem Himmel trainiert werden.

Da diese Maßnahme bis mindestens Sonntag (17. Januar) Bestand haben wird, stellte Dynamo einen Antrag auf Spielverlegung, den der DFB am Donnerstag annahm. Es ist die 19. corona-bedingte Absage der laufenden Saison. Wann die Partie nachgeholt wird, ist noch offen. Beide Teams sind zum ersten Mal in dieser Spielzeit von einer Absage betroffen.

Ab Montag wieder Teamtraining?

Ob die Teamquarantäne verlängert werden muss, wird das Gesundheitsamt Dresden nach weiteren Testungen entscheiden. Davon hängt dann auch ab, ob das kommende Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern am 23. Januar stattfinden kann. Dynamo geht aber davon aus, dass alle nach der fünftägigen Quarantäne negativ getesteten Personen die häusliche Isolierung wieder verlassen und nach derzeitigem Stand auch wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren können.

Sollte das Spiel gegen den FCK wie geplant stattfinden, dürfte Kauczinski wieder mit dabei sein. Gleiches gilt für die weitere positiv getestete Person. Beide Betroffenen weisen nach Angaben des Vereins bis dato keinerlei Symptome auf.

   
Back to top button