Nach Chaostagen: CFC feiert Kantersieg im Testspiel

Von

© imago images / Picture Point

Positive Nachrichten für den Chemnitzer FC: Nach den vergangenen Chaostagen können sich die Himmelblauen über einen 6:0-Sieg im Testspiel gegen den FSV Union Fürstenwalde freuen. Unter der Leitung von Co-Trainer Sreto Ristic tankt der CFC Selbstvertrauen.

Wohltuende Abwechslung

Rafael Garcia, Philipp Hosiner und Tarsis Bonga waren bereits in der ersten Halbzeit erfolgreich, nach dem Seitenwechsel schraubten Dejan Bozic, Noah Awuku und Pelle Hoppe das Ergebnis noch weiter in die Höhe. Mit einem 6:0-Schützenfest trennte sich der Chemnitzer FC vom Viertligisten aus Fürstenwalde. Damit konnten die Himmelblauen unter Sreto Ristic erstmals wieder Selbstvertrauen tanken, denn nach sieben Spielen in der 3. Liga stehen die Chemnitzer noch ohne Sieg im Tabellenkeller. Ohnehin ist der Kantersieg Balsam für die Seele der CFC-Fans – nach dem Chaos-Tagen eine wohl willkommene Abwechslung. Erst am Montag (19 Uhr) wird es dann für die Karl-Marx-Städter wieder ernst, dann treten die Himmelblauen in Unterhaching an.

   
  • DM von 1907

    Karl-Marx-Städter?? Oberliga? DDR?

liga3-online.de