Münster: Halet aus Krankenhaus entlassen – Taylor genäht

Clement Halet, der bei der gestrigen 0:3-Niederlage des SC Preußen Münsters gegen Holstein Kiel einen Herzstillstand erlitt und wiederbelebt werden musste, konnte das Krankenhaus am Samstagabend bereits wieder verlassen. "Der Franzose war ansprechbar und wurde zur weiteren Untersuchung ins Clemenshospital gebracht, welches er bereits am Samstagabend wieder verlassen durfte", heißt es in einer Mitteilung des SCP. Halet wird am Montag noch einmal gründlich durchgecheckt und auf Belastungen getestet. "Sollte nichts Auffälliges festgestellt werden, kann er bereits am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Auch sein Mannschaftskollege Matthew Taylor musste nach der Partie medizinisch versorgt werden. Der Stürmer zog sich eine tiefe Platzwunde am Kopf zu, die mit acht Stichen genäht werden musste. Auch Taylor soll am Dienstag wieder mit der Mannschaft trainieren, wird zur Sicherheit aber einen Verband am Kopf tragen. Ein Einsatz des US-Amerikaners in Elversberg sei nicht in Gefahr.

FOTO: Marcel Junghanns [Klettermaxe Photographie | Fototifosi]

 

 

   
Back to top button