Münster: Auch Schöneberg geht – Lomb zurück nach Leverkusen

Beim SC Preußen Münster laufen die Personalplanungen für die kommende Saison bereits auf Hochtouren. Nachdem bereits gestern bekannt wurde, dass die am Saisonende auslaufenden Verträge von Marc Heitmeier, Abdenour Amachaibou und Marcel Reichwein nicht verlängert werden, steht mit Kevin Schöneberg nun ein weiterer Abgang fest. Leih-Torhüter Niklas Lomb wird unterdessen wie erwartet zurück nach Leverkusen gehen.

Schöneberg nur Reservist

Insgesamt 14 Verträge laufen bei den Preußen am Saisonende aus, bei fünf Spielern steht der Abgang nun fest. Dass auch Schöneberg den Verein nach Saisonende verlassen muss, ist dabei nicht sonderlich überraschend: Nur sechs Mal kam der Rechtsverteidiger in dieser Serie zum Einsatz, meist nur für wenige Minuten. Insgesamt 88 Mal lief der 30-Jährige seit 2012 für die Preußen auf, wohin sein Weg nun führt, ist unklar.

Zukunft von Laprevotte und Philipps noch offen

Anders gestaltet sich die Lage bei Niklas Lomb: Der 22-jährige Torhüter ist ohnehin nur bis zum Saisonende von Bayer Leverkusen ausgeliehen und wird dorthin auch wieder zurückkehren. Dies gab Sportdirektor Carsten Gockel am Freitag auf der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Energie Cottbus bekannt. Die starken Leistungen des gebürtigen Kölners in dieser Spielzeit dürften die Verantwortlichen der Werkself, wo Lomb noch bis 2017 unter Vertrag steht, überzeugt haben. Wie die Zukunft der ebenfalls ausgeliehenen Charles Elie Laprevotte (SC Freiburg II) und Chris Philipps (FC Metz) aussieht, ist unterdessen noch offen.

 

   
Back to top button