Münster-Talent Steinkötter wechselt nach Mönchengladbach

Preußen Münster hat das Tauziehen um sein Sturmtalent Justin Steinkötter verloren. Der 18-Jährige wird sich ab sofort Borussia Mönchengladbach anschließen. Neben bemerkenswerten Auftritten in der A-Junioren-Bundesliga machte der junge Angreifer auch im Drittligakader der Adler auf sich aufmerksam.

Momentan Torschützenbester der A-Junioren-Bundesliga West

Das Intermezzo von Justin Steinkötter in Münster ist vorbei. Das junge Sturmtalent, das im Sommer 2016 aus Hamm an die Hammer Straße zu den Preußen wechselte, schloss sich am Freitag Borussia Mönchengladbach an. Beide Vereine verständigten sich auf einen vorzeitigen Wechsel des jungen Stürmers. Am Niederrhein soll Steinkötter zunächst in der U19 und ab dem Sommer in der Regionalligamannschaft der Fohlen zum Einsatz kommen. Auch der Drittligist hatte dem 18-Jährigen ein Vertragsangebot unterbreitet, konnte sich gegen die Konkurrenz aber schlussendlich nicht durchsetzen.

Steinkötter führt momentan die Torschützenliste der A-Junioren-Bundesliga West an. In der ersten Saisonhälfte erzielte er für das Junioren-Team der Adlerträger in 13 Partien in der West-Staffel 14 Treffer. Vorwiegend Steinkötters Toren ist es zu verdanken, dass das A-Junioren-Team momentan auf dem neunten Rang über den Abstiegsplätzen steht. Unter Ex-Trainer Benno Möhlmann kam der 18-Jährige auf zwei Kurzeinsätze in der 3. Liga.

   
Back to top button