MSV verpflichtet Coppens als Weinkauf-Rückhalt

Der MSV Duisburg komplettiert sein Torwart-Trio mit Jo Coppens. Der Belgier wechselt aus Unterhaching an die Wedau und unterschrieb einen Vertrag bis 2023 – mit dem Wissen, dass er als Nummer zwei eingeplant ist. Diese Bereitschaft zeichnete den 30-Jährigen für die Verantwortlichen aus.

"Ich hab Bock"

Leo Weinkauf ist beim MSV Duisburg gesetzt – dazu verlängerten die Zebras zuvor extra die bisherige Zwei-Jahres-Leihe um eine weitere Saison. Mit Jo Coppens haben die Meidericher nun einen Torhüter gefunden, der sich bewusst als Stellvertreter einreiht. "Wir haben nach einem erfahrenen Torhüter gesucht, der sich in den Dienst der Mannschaft stellt", erklärte Sportdirektor Ivica Grlic, dass an der Torwart-Hierarchie nicht gerüttelt werden sollte.

Mit dem 30-jährigen Belgier hat der MSV nun den geeigneten Kandidaten unter Vertrag genommen. "Jo ist ehrgeizig, ein Team-Player und bringt eine sehr positive Ausstrahlung mit", so Grlic. Coppens bleibt der 3. Liga damit erhalten, zuletzt stand er bei der SpVgg Unterhaching für sechs Monate unter Vertrag. Auf die neue Aufgabe freut sich der 30-Jährige naturgemäß: "Ich habe Bock, hier ein richtig gutes Torwart-Team zu formen." Dritter im Bunde ist Nachwuchs-Torhüter Roman Schabbing aus der MSV-Jugend.

45 Minuten im Test gespielt

Coppens kam bereits im ersten Tespiel der Duisburger (2:4-Niederlage gegen SpVg Schonnebeck) für 45 Minuten zum Einsatz. Tags darauf unterschrieb er einen Vertrag bis 2023 bei den Zebras. Auch Torwarttrainer Sven Beuckert war überzeugt: "Mit ihm haben wir einen adäquaten Ersatz für Steven Deana gefunden. Er bringt eine Menge Erfahrung ins Torwart-Team ein und kann ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft werden." Der Belgier kommt mit der Erfahrung aus 90 Drittliga-Partien für Unterhaching und Jena an die Wedau. Außerdem sammelte er Pflichtspiel-Einsätze in Belgien, den Niederlanden und Norwegen. Ab sofort komplettiert er das Torwarttrio in Duisburg.

   
Back to top button