MSV-Routinier Compper fordert Aufstieg bei Abbruch

Die spielfreie Zeit bedeutet für die meisten Drittliga-Profis auch, dass sie in den heimischen vier Wänden individuellen Trainingsplänen nachgehen. So auch Marvin Compper vom MSV Duisburg, der sich gemeinsam mit Frau und Kindern fit hält. Wie es in naher Zukunft weitergehen soll, kann auch der erfahrene Innenverteidiger noch nicht abschätzen.

"Laufen keine Fußball-Millionäre auf"

195 Bundesliga-Spiele, 70 Zweitliga-Partien und ein Länderspiel – das war die Bilanz von Marvin Compper vor der Saison, die der 34-jährige Innenverteidiger nun für den MSV Duisburg bestreitet. 16 Mal stand der Routinier für die Zebras inzwischen auf dem Platz, zwei Muskelfaserrisse warfen Compper zwischendurch zurück. Nun muss sich der Ex-Bundesligaspieler in den eigenen vier Wänden fit halten. "Die Situation ist absolut außergewöhnlich. Aber das ist sie ja für jeden von uns derzeit", sieht Compper in einem "Kicker"-Interview keinen Nachteil.

Deswegen verzichtet der Innenverteidiger auch gerne auf einen Teil seines Gehalts. "Unser Sportdirektor Ivo Grlic hat mit allen Spielern gesprochen und erklärt, was die Pause für den Verein bedeutet", erklärt Compper, dass er "nicht lange überlegen" musste, um seinem aktuellen Verein unter die Arme zu greifen. Schließlich sind die Maßnahmen für den MSV Duisburg, wie für viele Drittligisten, notwendig für die Existenzsicherung. "Was man aber auch wissen muss: In der 3. Liga laufen keine Fußball-Millionäre auf. Der Gehaltsverzicht ist ein echter Beitrag, damit der MSV das finanziell schafft", gibt Compper zu Bedenken, dass die Bereitschaft der Spieler nicht selbstverständlich ist.

"Tabelle hat Aussagekraft"

Wie es nun weitergeht, kann aber auch der 34-Jährige nicht abschätzen. Zuhause trainiert der Innenverteidiger so, dass er sich "zwischen zwei und drei Stunden am Tag fit" hält. Dazu hilft ihm auch seine Frau, die als Tanzlehrerin momentan in einer ähnlichen Situation steckt. Sorgen macht sich Compper aber keine: "Die Situation ist ja für alle gleich. Soweit ich weiß, sind mindestens bis zum 19. April alle Plätze gesperrt. Danach erst könnten wir in eine kurze zweiwöchige Vorbereitung starten." Danach habe man zwar elf Spiele bis Ende Juni, aber da sind die einzelnen Mannschaften gefragt, wie sie "mit diesem Pensum umgehen".

Sollte es allerdings nicht weitergehen, hat auch Compper eine klare Präferenz: "Wenn die Saison tatsächlich abgebrochen werden muss, dann bin ich dafür, dass wir aufsteigen. Es sind bereits über 70 Prozent gespielt, und wir sind Tabellenführer. Da hat die Tabelle Aussagekraft." Eine zufriedenstellende Lösung für alle erwartet der Innenverteidiger nicht, weil es sie schlicht nicht geben würde.

 
  • Chris1980

    Marvin Compper hat völlig Recht mit dem was er sagt. 70% sind 20% mehr als die Hälfte der Spiele. Also als 50%. fals welche hier nicht rechnen können.Und damit hat man es auch verdient aufzusteigen. Das hat nichts mit ausnutzen des Corona Vierus zu tun. Jeder weiß wie ausgegliechen die 3.Liga ist und wie hart man dafür Arbeiten muss um oben zu stehen. Der einzige der peinlich und zum Kotzen ist bist leider du RheumaKai. Wahrscheinlich ist dein Verein weder ganz oben,noch ganz unten. Wer keine Ahnung vom Fussball hat solte sich zurückhalten und nicht wegen Langeweile jeden Senf dazugeben. Und woher willst du Wissen das der MSV Duisburg gegen die Löwen eher verliert anstatt gewinnt. Ich behaupte das Gegenteil du Experte!!!

    • RheumaKai

      Ui, da hat einer aber schlau gerechnet. Vergiß den Quatsch. Jena wird nächstes Jahr in der RL kicken und der MSV nur dann in der 2. BL, wenn sie auch die nötigen Punkte dafür holen und da fehlen eben noch 20.
      Die 1. und 2. BL wird zu Ende gespielt. Da wird der 3. Liga gar nichts anderes übrig bleiben als das auch zu tun!

  • RheumaKai

    Mich kotzt es schön langsam an, wie jeder den Corona Virus für sich nutzen will. Jena will nicht absteigen und Duisburg will einfach so Meister sein.
    Ich behaupte mal, dass sie ihr nächstes Spiel in München eher verlieren als gewinnen. Davor zu sagen, die Tabelle hat Aussagekraft ist peinlich.
    Die Saison gehört zu Ende gespielt! Wann? Das wird man sehen, aber alles andere würde nur eine Klagewelle nach sich ziehen!

    • Don Zebrano

      Schwachsinn!! Ein normaler Spielbetrieb ist nicht mehr möglich,auch die Spieler haben ein Recht auf Urlaub und deswegen ist eine Saison Verlängerung bis zum August oder ähnlich nicht realistisch!man sollte die Saison abbrechen und zur Wertung bringen,bei mehr als 70% gespielter Paarungen ist der Tabellenstand ein faires und objektives Bild.

      • RheumaKai

        Sprach Don Zebrano und setzte sich mit seinem MSV Schal um den Hals seine Scheuklappen wieder auf!

      • Chris1980

        Marvin Compper hat völlig Recht mit dem was er sagt. 70% sind 20% mehr
        als die Hälfte der Spiele. Also als 50%. fals welche hier nicht rechnen
        können.Und damit hat man es auch verdient aufzusteigen. Das hat nichts
        mit ausnutzen des Corona Vierus zu tun. Jeder weiß wie ausgegliechen die
        3.Liga ist und wie hart man dafür Arbeiten muss um oben zu stehen. Der
        einzige der peinlich und zum Kotzen ist bist leider du RheumaKai.
        Wahrscheinlich ist dein Verein weder ganz oben,noch ganz unten. Wer
        keine Ahnung vom Fussball hat solte sich zurückhalten und nicht wegen
        Langeweile jeden Senf dazugeben. Und woher willst du Wissen das der MSV
        Duisburg gegen die Löwen eher verliert anstatt gewinnt. Ich behaupte das
        Gegenteil du Experte!!!

Back to top button