MSV Duisburg mit schleppendem Start in die Türkei

So hatte sich der MSV Duisburg die Reise ins Trainingslager nach Side (Türkei) sicherlich nicht vorgestellt. Wie der "Reviersport" berichtet, kam es beim Start des Fluges aus Eindhoven zu Verzögerungen. Spielern und Verantwortlichen wurde mitgeteilt, dass der Flieger erst mit vierstündiger Verspätung um 14 Uhr abhebt. Und als wäre dies nicht genug, wurde beim Direktflug nach Antalya noch ein Zwischenstopp in Amsterdam eingeplant. Der krönenden Abschluss dieser Tortur war, dass die Meidericher aufgrund des hohen Gepäckgewichtes (1.343 Kg) ihre 85 Kisten erst in Amsterdam und nicht wie geplant in Eindhoven einladen dürfen. Letztendlich hob die Maschine, bei der es auch noch zu Doppelbuchungen bei manchen Sitzen kam, um 15.57 Uhr ab. Die Trainingseinheit am Abend fiel nach der Ankunft um 22.17 Uhr aus.

FOTO: Flohre Fotografie

   
Back to top button