Mimbala nach Suspendierung wieder im Mannschaftstraining

Vor über zwei Wochen hatte Fortuna Köln seinen Innenverteidiger wegen privater Ablenkungen vom Training ausgeschlossen. Der 31-Jährige sollte die Zeit nutzen, um persönliche Themen zu ordnen, wie der Verein verkündete. Nun trainiert Cedric Mimbala wieder mit den Mannschaftskollegen.

Mimbala duelliert sich nun mit Bernard Kyere

"Die Rückkehr war bislang problemlos, die Geschichte war auch kein großes Thema mehr", teilte Trainer Uwe Koschinat dem "Kicker" mit. Auf Mimbala liegt in den nächsten Tagen trotzdem besonderes Augenmerk in Kölner Südstadion. "Klar ist, dass Cedric sich jetzt wieder aufdrängen muss. Denn die anderen haben bewiesen, dass man sich auf sie verlassen kann", legt Koschinat die Messlatte für seinen Rückkehr höher.

Besonders Neuzugang Bernard Kyere, der Mimbala in den letzten beiden Spielen vertreten hat, dürfte sich nicht ohne Weiteres so einfach wieder auf die Ersatzbank drängen lassen. Der 22-Jährige erzielte beim 4:0 über den Karlsruher SC gar einen Treffer. Es wird spannend zu beobachten sein, wen der Trainer nach der Länderspielpause gegen die Reserve von Werder Bremen auf der zweiten Innenverteidigerposition neben Boné Uaferro auflaufen lassen wird.

Mimbala ist seit Januar 2016 in Köln und lief für die Fortunen in bislang 50 Pflichtspielen auf, in denen der Kongolese drei Treffer erzielte.

 

 
Back to top button