Mielitz-Konkurrent da: Palmowski vor Unterschrift in Oldenburg

Am 4. Januar hatte liga3-online.de darüber berichtet, dass der VfB Oldenburg mit Florian Palmowski einen Torhüter testet, um auf den vorzeitigen Abgang von Pelle Boevnink reagieren zu können. Das 21-jährige Ex-Hertha-Talent scheint beim Aufsteiger überzeugt zu haben, steht nach Informationen dieser Redaktion vor einer Unterschrift.

Zwei Testspiele mitgemacht

Seit einer Woche darf sich Florian Palmowski in Oldenburg zeigen, agierte beim Testspiel gegen den Ligakonkurrenten FC Erzgebirge Aue. Auch wenn die Norddeutschen deutlich mit 1:5 unterlagen, hatte diese Partie, wie auch das 0:2 gegen Borussia Mönchengladbach am vergangenen Wochenende, keine schlechten Nachwirkungen für Palmowski. Denn die Oldenburger wollen den gebürtigen Berliner unter Vertrag nehmen, eine Unterschrift steht nach Informationen von liga3-online.de kurz bevor.

Damit hätte der Klub einen Nachfolger für Pelle Boevnink gefunden, der dank einer Klausel im Vertrag schon in der Winterpause zum Zweitligisten SC Paderborn gewechselt war. Nun könnte Palmowski mit Sebastian Mielitz in den Wettstreit um den Platz zwischen den Pfosten treten. Auch wenn VfB-Coach Dario Fossi bislang nicht auf das Konzept eines festen Stammkeepers setzte.

Zuletzt in Schweden aktiv

Mit Ankündigung vor der Saison verteilte der 41-Jährige die Einsatzzeiten auf Boevink und Mielitz gleichermaßen, zehn Mal stand der Niederländer im Tor und sieben Mal der erfahrene Sommer-Zugang. Nach dem vorzeitigen Abschied von Boevink hatte der VfB bereits angekündigt, dass ein neuer Konkurrent für Mielitz her soll.

Palmowski wurde von 2014 bis 2022 bei Hertha BSC ausgebildet und stieg von den Jugendteams bis in die Zweitvertretung auf. In der Regionalliga Nordost stand er daraufhin 18 Mal zwischen den Pfosten, fünf Mal hielt der gebürtige Berliner seinen Kasten sauber. Im Sommer wechselte er schließlich zum Utsiktens BK in die zweithöchste Spielklasse Schwedens, die mit dem Jahresende auch ihre Saison beendete. Palmowski ist somit wieder ablösefrei auf dem Markt.

   
Back to top button