Meldung: SC Paderborn erhält die Drittliga-Zulassung

Von

© imago/osnapix

Der SC Paderborn hat den Klassenerhalt durch die Hintertür offenbar erfolgreich gemeistert. Wie "Radio Hochstift" vorab vermeldet, haben die Ostwestfalen das Nachlizenzierungsverfahren abgeschlossen und die Zulassung für die Saison 2017/18 erhalten. Damit können die Kaderplanungen weiter intensiviert werden.

1860 München brachte neue Hoffnung

Bis zuletzt hatten Fans und Verantwortliche gebangt – erst das Durchreichen von 1860 München bis in die Regionalliga hatte zu den neuen Hoffnungen der sportlich abgestiegenen Paderstädter geführt. Dann aber ging alles fix: Präsident Wilfried Finke intensivierte die Bemühungen gemeinsam mit Sponsoren und Anhängern nochmals, die Finanzierungslücke von zwei Millionen Euro konnte rechtzeitig zum Stichtag geschlossen werden. Schon damals jubelte Finke via facebook, versprach eine Party und ein weiteres Jahr 3. Liga. Dieses wird nun offenbar Wirklichkeit – schon am Nachmittag wird auch bei anderen Klubs wie Chemnitz, Erfurt oder Osnabrück auf die endgültige Mitteilung des DFB gewartet. Wie es sich andeutet, wird keinem der betroffenen Vereine die Zulassung verweigert.

   
  • Paddelbirne

    Schade, dass der dritte sportliche Abstieg in Folge durch 1860 verhindert wurde. Jetzt lassen sich die Verantwortlichen dafür auch noch feiern. Ich schäme mich für meinen SCP. :/

Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.