Marcus Hoffmann: Schulter erneut ausgekugelt

CFC-Innenverteidiger Marcus Hoffmann bleibt vom Pech verfolgt: Am Freitag hat sich der 30-Jährige erneut die Schulter ausgekugelt.

Wohl zwei Spiele Pause

Passiert ist es nach "Bild"-Angaben bei einem Trainingsspiel. "Die Jungs haben eine Spielform 11 gegen 11 absolviert. Dabei hat es Marcus in einem Zweikampf erwischt. Leider besteht die Gefahr in unserer Zweikampf-Sportart immer wieder, wenn man einmal so eine Diagnose bekommen hat", erklärt CFC-Sporttherapeut Olaf Renn. Hoffmann wird dem CFC nun wohl in den Partien gegen Fortuna Köln (Mittwoch) und den Halleschen FC (nächsten Samstag) fehlen. Bereits beim Spiel in Osnabrück hatte sich der Winter-Neuzugang die Schulter ausgekugelt und fehlte dem CFC daraufhin in einem Spiel.

   
Back to top button