Marcel Höttecke wird neuer Torwarttrainer beim Chemnitzer FC

Von

© imago

Optimal war die Personalsituation in der vergangenen Spielzeit auch im Trainerstab des CFC nicht, der Deutsche Fußball-Bund (DFB) drückte angesichts der finanziellen Schieflage der Sachsen jedoch ein Auge zu. Nun behoben die Sachsen die Mängel, im Zuge der personellen Veränderungen wurde mit Marcel Höttecke ein neuer Torwarttrainer vorgestellt. 

Höttecke kommt aus Gladbach

Bisher bekleidete Thomas Köhler den Posten des CFC-Torhütertrainers – ganz nebenbei leitete der 51-Jährige auch das Nachwuchsleistungszentrum der Himmelblauen. Mit der Doppelbelastung ist es nun vorbei. Wie der CFC im Rahmen einer Vereinsmitteilung bekanntgab, konzentriert sich Köhler zukünftig ganz auf seine Aufgaben im Nachwuchsbereich. Damit entsprechen die Sachsen einer Forderung des DFB, die dieser im Zuge der Zertifizierung des Nachwuchsleistungszentrum gestellt hatte.

Den vakanten Posten im Trainerteam der Profis wird Marcel Höttecke einnehmen. Der 32-Jährige spielte in seiner aktiven Zeit unter anderem bei Borussia Dortmund und Union Berlin. Zuletzt war er für die Betreuung der Nachwuchstorhüter von Bundesligist Borussia Mönchengladbach zuständig. Höttecke ist im Besitz der UEFA B-Lizenz, kann zudem einen Abschluss des DFB Torwarttrainer-Leistungslehrgangs vorweisen.

   
Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de