Magdeburg: Großer Fan-Andrang vor dem ersten Heimspiel

Trotz der Auftaktniederlage gegen Großaspach ist die Vorfreude der Magdeburger Fans auf das erste Heimspiel der Drittliga-Saison ungebrochen. Rund 16.700 Karten (darunter über 8.000 Dauerkarten) konnte der Verein bisher für die Partie gegen Rot-Weiß Erfurt absetzen, die Mannschaft erwartet einmal mehr eine hervorragende Kulisse.  

Kulisse aus dem Vorjahr könnte übertroffen werden

Schon in der vergangenen Saison präsentierte sich der 1. FC Magdeburg als der größte Zuschauermagnet in der 3. Liga. Knapp 17.000 Besucher kamen im Schnitt zu den Heimspielen der Blau-Weißen, über die ganze Saison gesehen begrüßte der Verein sogar über 320.000 Fans in der heimischen MDCC-Arena und verwies damit Traditionsvereine wie den MSV Duisburg und Hansa Rostock auf die Plätze zwei und drei in der Zuschauertabelle.

Auch in der neuen Serie scheint die Euphorie um den Europapokalsieger von 1974 weiter ungebrochen. Wie am Dienstag bekannt wurde, sind für das erste Heimspiel gegen Rot-Weiß Erfurt bereits 16.700 Tickets abgesetzt worden, wodurch die Zuschauerzahl aus dem ersten Heimspiel der vergangenen Saison wieder erreicht, wenn nicht sogar übertroffen werden dürfte. Ende Juli 2016 kamen 17.796 Besucher zum Spiel gegen Fortuna Köln, hatten beim 0:3 gegen die Domstädter aber nicht sonderlich viel Grund zum Jubeln.

 
Back to top button