Leugers ungeduldig: "Will auf dem Platz stehen"

Von

© imago images / Revierfoto

Beim SV Meppen verpasste Thilo Leugers in den letzten drei Jahren nur selten ein Spiel, nun muss sich der defensive Mittelfeldspieler in Geduld üben – eine Risswunde aus der letzten Saison zwingt Leugers weiterhin zur Pause. Eine Herausforderung für den 28-Jährigen.

Leugers ist genervt

105 Pflichtspiele bestritt Thilo Leugers in drei Jahren für die Emsländer, nachdem er von Atlético Baleares zum SV Meppen gewechselt war. In dieser Zeit feierte Leugers nicht nur den Aufstieg aus der Regionalliga, sondern auch zweimal den souveränen Klassenerhalt – der 28-Jährige stand in der Zeit auch schon als Kapitän für die Emsländer auf dem Platz. Eine Risswunde an der Ferse verhinderte jedoch, dass Leugers in den letzten beiden Spielen der abgelaufenen Saison mitwirken konnte und diese Verletzung macht dem defensiven Mittelfeldspieler jetzt immer noch zu schaffen, wie er gegenüber dem "Kicker" verrät: "Die Verletzung nervt."

Erfolgreiche Testspiele

In der Sommerpause war eine Operation nötig, die Wunde entzündete sich und musste noch einmal geöffnet werden. Nun wartet der 28-Jährige geduldig, wenn sich die Mannschaft zu den Trainingseinheiten versammelt. "Ich will auf dem Platz stehen und nicht daneben", fiebert Leugers seinem Comeback bereits entgegen, auch Trainer Christian Neidhart mahnt zur Vorsicht. Für den defensiven Mittelfeldspieler kann es nicht schnell genug gehen – natürlich auch, weil die Konkurrenz nicht schläft. In den bisherigen Testspielen setzte es für die Emsländer nur eine knappe Niederlage gegen den SC Heerenveen.

   
Hinweis: Seit dem 25. Mai gilt unsere neue Datenschutzerklärung.
liga3-online.de