Leihe aus Paderborn: Köln holt Luca Marseiler in die 3. Liga zurück

Nach der Verpflichtung von Lenn Jastremski hat Viktoria Köln ein weiteres Mal kurz vor Transferschluss nochmal auf dem Spielermarkt zugeschlagen: Luca Marseiler kommt auf einjähriger Leihbasis vom SC Paderborn.

Ohne Einsatz in Paderborn

Erst vor einigen Wochen hatte sich der ehemalige Spieler der SpVgg Unterhaching dem Zweitligisten angeschlossen, konnte sich beim Tabellenzweiten aber nicht durchsetzen, stand nur dreimal im Kader und blieb ohne Einsatz. Spielpraxis will Marseiler nun in der 3. Liga sammeln, die ihm angesichts von 74 Einsätzen mit zwölf Toren und neun Vorlagen für Unterhaching bestens bekannt ist.

"Weil ich beim SC Paderborn wahrscheinlich nicht so viele Einsätze bekommen hätte, habe ich mich umgeschaut und nach Köln ausleihen lassen", so der Linksaußen. Im Vorfeld hatte er sich bei seinem früheren Hachinger Teamkollegen Christoph Greger informiert: "Nachdem ich gehört habe, dass Viktoria mich haben will, habe ich ihn natürlich angerufen", erzählt Marseiler, der auf insgesamt 122 Spiele für Unterhaching zurückblickt.

"Sehr gute Leistungen gezeigt"

Viktoria-Sportchef Marcus Steegmann freut sich über den kurzfristigen Deal: "Erst in den letzten Tagen kristallisierte sich heraus, dass Paderborn ihn ausleihen würde. Dass er uns und in der 3. Liga bekannt ist, dürfte selbstverständlich sein. Denn er hat in den letzten Jahren für Unterhaching sehr gute Leistungen gezeigt. "Ein herausstechendes Merkmal ist seine Technik." Bei den Höhenbergern ist Marseiler der 13. Neuzugang.

   
Back to top button