Lautern-Talent Jonas Scholz erhält Profivertrag

Von

© imago images / Jan Huebner

Innenverteidiger Jonas Scholz wird künftig dem Profikader des 1. FC Kaiserslautern angehören. Im letzten Sommer kam der 20-Jährige aus der U19 des 1. FC Nürnberg an den Betzenberg, nun aktivierten die Roten Teufel eine Vetragsoption zur automatischen Verlängerung bis 2021.

Per Klausel bis 2021

Gottwalt, Jonjic, Sickinger und Kühlwetter haben in der vergangenen Saison bereits gezeigt, dass die Talentschmiede des 1. FC Kaiserslautern noch funktioniert und dass ein Heranführen über die U21 der Roten Teufel immer noch Sinn macht – so auch für Innenverteidiger Jonas Scholz, der in der kommenden Spielzeit seinen ersten Profivertrag bei den Lautrern bekommen wird. Im letzten Sommer wechselte der 20-jährige Abwehrspieler von der U19 des 1. FC Nürnberg an den Betzenberg und empfahl sich in 30 Oberliga-Spielen für höhere Aufgaben. Eine Klausel in dem Ein-Jahres-Vertrag von Scholz macht es möglich – Lautern kann das Arbeitspapier per Option um zwei Jahre verlängern und hat dies bereits getan.

Fünf U19-Spieler dabei

Scholz trainierte bereits in der abgelaufenen Saison regelmäßig bei den Profis mit, auch im spanischen Wintertrainingslager fuhr der 20-Jährige mit. Für Sport-Geschäftsführer Martin Bader ist die Verlängerung mit dem Youngster eine Bestätigung der Jugendarbeit. Daraus springen auch die U19-Spieler Lorenz Otto, Leon Hotopp, Constantin Fath, Anas Bakhat und Anil Gözütok hervor, die allesamt ihren ersten Profivertrag ab der kommenden Saison für die Roten Teufel unterschrieben haben. Ab Sommer 2020 wandelt sich auch das Arbeitspapier von Mohamed Morabet in einen Profivertrag mit Laufzeit bis 2022 um.

   

liga3-online.de