Landespokal: Aue zittert sich zum ersten Pflichtspiel-Sieg

Der FC Erzgebirge Aue hat am Sonntagnachmittag im elften Anlauf den ersten Pflichtspielsieg seit dem 15. Mai einfahren können. In der dritten Runde des Sachsenpokals setzte sich das Team von Interimstrainer Carsten Müller knapp mit 2:1 (2:0) beim Oberligisten FC Eilenburg durch.

Guter Auftakt für geschundene Seelen

Bei den Veilchen stand Martin Männel wieder im Tor. Der 34-Jährige, der seit 2008 im Verein ist, fehlte in den vergangenen Monaten nach einer Meniskus-Op. Trotz der Chaos-Wochen zuletzt konnten die Auer die Unsicherheit abschütteln und gingen bereits in der zweiten Minute in Führung. Ein Freistoß von Nazarov wurde zunächst pariert, der Nachschuss von Thiel saß jedoch – das frühe und wichtige 1:0. Auch wenn der Fünftligist aus Eilenburg versuchte, in die Offensive zu kommen, hatte der Drittligist das Geschehen im Griff. Barylla (10.), Thiel (12.) und Baumgart (14.) hatten Chancen, das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben.

Nach einem Konter scheiterte auch Thiel nach etwas weniger als einer halben Stunde (28.). Nur wenige Augenblicke später waren die Erzgebirgler aber erneut erfolgreich: Ein langer Ball erreichte Baumgart, der auf 2:0 erhöhte (29.). So ging es mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause.

Eilenburg trifft spät

Direkt nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber jedoch eine richtig gute Chance, trafen nach einem Solo aber nur das Außennetz (51.). Da hatte die Auer Hintermannschaft Glück, dass der frühe Anschlusstreffer nicht fiel. Fünf Minuten später musste Männel zupacken, konnte einen harmlosen Abschluss sicher festhalten. Von den Gästen war indes in der Offensive nicht mehr viel zu sehen. Der aufkommende Gegner schien die krisengebeutelte Mannschaft zu verunsichern. Zudem störten Verletzungen und Wechsel den Spielfluss.

Die beste Chance für die Gäste hatte Jonjic, der eine Vorlage von Jastremski jedoch über das Ziel beförderte (80.). In der Nachspielzeit kam der Außenseiter tatsächlich noch zum Anschluss und brachte neue Spannung in die Partie (90.+1). Am Ende blieb es jedoch beim Erfolg des Drittligisten, den ersten Sieg in dieser Saison. Nach dem Erfolg im Pokal geht es in der Liga am Freitag mit einem Heimspiel gegen den SV Meppen weiter.

 
Back to top button