Kann Lotte in Großaspach zu den Top 3 aufschließen?

Mehr an Eishockey denn an Fußball erinnert der Spielplan der Sportfreunde Lotte in diesen Wochen: Lauter Englische Wochen stehen an, meist wird im Drei-Tages-Rhythmusgespielt. Nach Chemnitz, Rostock, dem BVB und dem HFC wartet nun wieder eine Auswärtsfahrt auf Ismail Atalan und Co. – im Duell der Dörfer soll gegen Großaspach der Traum von der 2. Bundesliga weiterleben.

Nach wochenlangem Hin und Her liegt Atalans Fokus nun wieder voll auf Lotte

Nein, offiziell wird natürlich noch längst nicht davon gesprochen, das wäre als Aufsteiger völlig vermessen. Aber insgeheim erwischen sich die Fans im Tecklenburger Land immer öfter beim Versuch, die Tabelle etwas hochzurechnen und auch die beiden Nachholspiele einzubeziehen. Die Gleichung ist recht leicht: Schon ein Sieg aus den beiden Spielen kann Lotte auf den dritten Platz befördern, bei optimaler Ausbeute ist sogar noch mehr drin. Geschafft werden soll das alles mit dem frischgebackenen Fußballlehrer Atalan, der am Montag in einer feierlichen Zeremonie seinen Abschluss entgegennehmen durfte. Nach wochenlangem Hin und Her kann er sich endlich wieder auf die Sportfreunde konzentrieren – mindestens noch bis zum Saisonende, dann läuft sein Vertrag aus. Nicht unwahrscheinlich, dass beim 36-Jährigen mehrere Interessenten anklopfen werden, Erfolg macht Fußballtrainer nun einmal begehrt.

Lotter Rotation nach anstrengenden Spielen wahrscheinlich

In Großaspach wartet wiederum eine Mannschaft, deren Startelf im Vorfeld der Partie neu zusammengewürfelt wird – wieder haben die Baden-Württemberger mit einigen Ausfällen zu kämpfen. So fehlt etwa Daniel Hägele aufgrund der fünften Gelben Karte und Manfred Osei Kwadwo mit muskulären Problemen. Eine Woche in der Karibik darf derweil Michael Maria verbringen. Nicht, weil er sich Urlaub genommen hat, sondern weil der Flügelstürmer an die Nationalmannschaft von Curacao, einem autonomen Teil des niederländischen Königreichs, abgestellt wurde. Lotte besitzt derweil zwar keine Nationalspieler im Kader, muss aber auf Tim Gorschlüter verzichten. Überhaupt kündigte Atalan gegenüber den Westfälischen Nachrichten an: „Ich muss herausfinden, wer sich nach den kräftezehrenden Wochen bereit für einen Einsatz fühlt.“ Gut möglich, dass einigen Leistungsträgern zunächst eine schöpferische Pause gegönnt wird – schließlich steht am Samstag schon das nächste Auswärtsspiel beim FSV Frankfurt an.

   
Back to top button